Presse




17.01.2017

Die Guten zu Gast bei den Besten

Vom 2. – 5. Februar 2017 ist die Messe Offenburg zum zehnten Mal Gastgeber für das internationale Hallen-Springturnier BadenClassics. Über 100 Reiter aus 14 Nationen werden in den 17 internationalen Springprüfungen an den Start gehen. Ca. 50 Reiter treten außerdem zu den beiden nationalen Regio-Springen der Klasse L an, die speziell für die Amateur-Reiter aus der Region Südbaden und eine Gastmannschaft aus dem Elsass ausgeschrieben sind.

Ein weiteres Highlight für die Pferdesportler Baden-Württembergs ist das große 8er-Team-Finale des Reiterjournals, der Fachzeitschrift für Pferdesport im „Ländle“. Die 8er-Team Initiative hat das Ziel, gutes Reiten in Baden-Württemberg insbesondere im Basisbereich zu belohnen und zu fördern. Wer in der vergangenen Turniersaison für einen Turnierritt die Wertnote 8,0 und besser erhielt, wird automatisch ins 8er-Team aufgenommen und als Anerkennung dieser Leistung zum Reiterjournal-Finalevent eingeladen. Wie schon in 2016 sind die BadenClassics auch dieses Jahr wieder Gastgeber für rund 600 8er-Team-Mitglieder. Am Samstag, 4. Februar 2017, erwartet die Mitglieder und ihre Begleiter nicht nur ein spannender Turniertag, bei dem sie internationalen Spitzensport hautnah miterleben können. Sechs ausgeloste 8er-Team-Mitglieder dürfen außerdem selbst in die Baden-Arena einreiten und sich auf eine Unterrichtseinheit bei einem Top-Referenten freuen – Unterricht von den Besten für die besonders Guten! Außerdem stehen interessante Fachvorträge auf dem Programm und es werden exklusive Preise rund ums Pferd verlost.

Am Samstag steht der Parcours in der Baden-Arena von 08:00 – 12:00 Uhr somit ganz im Zeichen des 8er-Team Events, das auch für alle anderen Turnierbesucher ein sehenswertes und lehrreiches Rahmenprogramm bietet. Um 13:00 Uhr beginnt dann der internationale Springsport mit dem Finale der Bronze-Tour über 1,35 m, bevor um 15:00 Uhr die Regio-Reiter zum finalen Mannschaftsspringen antreten.

Alle Infos zu Programm, Teilnehmern und Eintrittspreisen unter www.baden-classics.de.





22.12.2017

BadenClassics-Vorbereitungen zum 10-jährigen Turnierjubiläum laufen auf Hochtouren

Am Dienstag nach den Weihnachtsfeiertagen ist der erste offizielle Nennungsschluss für Offenburgs internationales Hallen-Springturnier BadenClassics, das vom 2. – 5. Februar 2017 zum zehnten Mal internationale Springreiter und Voltigierer in die Ortenau bringt. Schon heute zeichnet sich ab, dass die Startlisten wieder mit weltbekannten Reiternamen aufwarten können. Auch 50 Turnierreiter aus der Region fiebern bereits ihrem Start in den beiden Regio-Springprüfungen der Klasse L am Donnerstag und Samstag entgegen.  

Für die Teilnehmer und auch andere Turnierreiter besteht die Möglichkeit, vorab schon einmal echte BadenClassics-Luft zu schnuppern und vor der großen Kulisse der Baden-Arena einen Parcours zu reiten. Am Sonntag vor den BadenClassics, am 29. Januar, bieten die Veranstalter ein Trainingsspringen unter Turnierbedingungen in der fertig vorbereiteten Baden-Arena an. Hierzu können sich alle Turnierreiter ab A-/L-Niveau mit ihren Pferden anmelden können. Näheres zum Ablauf und zu den Teilnahmebedingungen finden Interessierte unter www.baden-classics.de. Dort gibt es auch laufen aktuelle Infos zum Turnierprogramm, den erwarteten Teilnehmern und den Eintrittspreisen. Der Kartenvorverkauf mit ermäßigten Ticketpreisen läuft noch bis Ende Januar.




15.11.2016

BadenClassics – internationaler Spitzen-Springsport im Dreiländereck

Pferdesportfreunde aus Südbaden, der Schweiz und dem Elsass bekommen vom 2. bis 5. Februar 2017 in Offenburg wieder internationalen Springsport auf Weltniveau zu sehen, und das mittlerweile schon zum zehnten Mal. Damals in 2008 wurde das Hallenspringturnier aus der Taufe gehoben und hat sich seither zum angesagten internationalen 3-Sterne Event entwickelt. Olympia-Medaillisten, Weltcupsieger und Europameister gehen an den Start und werden an vier Turniertagen für spannende Ritte sorgen.

Für die Reiter aus rund 15 Nationen geht es um eine stattliche Preisgeldsumme von 145.000 Euro. Insgesamt vier anspruchsvolle Springen zählen zum LONGINES-Ranking, der Weltrangliste der Springreiter. Dem Sieger im Finale um den Großen Preis der SÜDWESTBANK winkt ein smarter Kleinwagen vom Offenburger Mercedes-Autohaus S & G.

Durch die BadenClassics hat die Stadt Offenburg im Herzen Badens weit über die Grenzen hinaus Bekanntheit im internationalen Pferdesport erlangt. Trotzdem bekennt sich die Veranstaltung zu ihren regionalen Wurzeln und gibt Amateur-Teilnehmern aus Südbaden wieder die Möglichkeit, in zwei Springprüfungen über 1m15 am Donnerstag und Samstag vor der großen Kulisse der BadenClassics an den Start zu gehen.

Ein sehenswertes Kontrastprogramm zum Springreiten bietet außerdem der Kürwettkampf der Voltigierer. Die jugendlichen Athleten begeistern am Samstag und Sonntag vor den Hauptprüfungen der Springreiter mit ihrem akrobatischen Tanz auf dem galoppierenden Pferd. Der Kür-Wettkampf der Voltigierer ist mit insgesamt 4.000 Euro dotiert und findet in zwei Umläufen statt.

Am Freitagabend kommen die Sportpferdezüchter und Liebhaber edler Hengste auf ihre Kosten, wenn das Gestüt Grenzland, Heimat des Baden-Württemberger Championatskader-Reiters Hans-Dieter Dreher, in der großen Hengstschau die Top-Vererber der Saison 2017 präsentiert.

Rund 10.000 Besucher werden erwartet, denn die BadenClassics stehen bei Pferdefreunden hoch im Kurs, nicht nur wegen des kurzweiligen Wechsels zwischen Springreiten, Voltigier-Akrobatik, Show und Shopping-Angeboten. Sondern die Fans schätzen ganz besonders das internationale und dennoch familiäre Flair und vor allem die einmalige Nähe zum Sport.

Vergünstigte Tickets für Besucher gibt es im Vorverkauf unter www.reservix.de oder www.ticketmsaster.de und an allen bekannten Vorverkaufstellen.

Alle Infos zu Programm, Teilnehmern und Eintrittspreisen unter www.baden-classics.de.





14.02.2016

Die 9. BadenClassics endeten mit dem Final-Sieg von Daniel Deusser und Toulago!

Es war spannend: Auf voll besetzten Tribünen verfolgten am Sonntagnachmittag rund 3000 Zuschauer Reitsport vom Feinsten: 49 Starter ritten im Großen Preis von Offenburg um den Smart aus dem Hause S & G sowie um 20.000 Euro Preisgeld der SÜDWESTBANK.

Die großen Favoriten Jeroen Dubbeldam und Markus Ehning patzen leider bereits im Umlauf und mussten Fehler in Kauf nehmen. 13 Teilnehmer schafften es in dem fair, aber hochanspruchsvoll aufgebauten Parcours mit einer Hindernishöhe von 1,55 m ins Stechen, unter anderem der 23-jährige Tobias Schwarz aus dem südbadischen Kenzingen. Leider musste er mit seiner Stute La Belle einen Abwurf hinnehmen. Dank einer sehr schnellen Runde in 35,46 sec. schaffte er noch einen beachtlichen fünften Platz. Strafpunkfrei blieben im Stechen insgesamt vier Paare. Johannes Ehning ritt mit Salvador V knapp eine Sekunde langsamer als Deusser auf den zweiten Platz. Janika Sprunger, schon des Öfteren auf dem BadenClassics-Siegertreppchen, jedoch noch nie auf der obersten Stufe, freute sich über Platz Drei. Außerdem erhielt sie einen wertvollen Ehrenpreis aus dem Hause Schmuck und Juwelier Thüm in Kehl, eine wertvolle Armbanduhr. Daniel Deusser wurde ebenfalls mit einer Armbanduhr als erfolgreichster Reiter ausgezeichnet.





Pressekontakt (Press Officer)
Kathrin Massé

c/o MAJA-Maschinenfabrik
Tullastr. 4
77694 Kehl-Goldscheuer / GERMANY
E-Mail masse@baden-classics.de
Tel. +49 (0)7854 / 184-221


Subinhalte

  • Kurzinfo


    bc16_banner_120x120px

    2. - 5. Februar 2017
    Baden-Arena

  • Eintrittspreise

    Im Vorverkauf
    Erwachsene 5 - 20 EUR
    Ermäßigt 5 - 17 EUR


    Tickets: Reservix


    Tickets: Ticketmaster


    Tageskasse
    Erwachsene 5 - 23 EUR
    Ermäßigt 5 - 20 EUR
  • Einlasszeiten für Besucher

    DO., 02.02.17   ab 09:00 Uhr
    FR.,  03.02.17 ab 09:00 Uhr
    SA.,  04.02.17 ab 08:00 Uhr
    SO., 05.02.17 ab 08:00 Uhr