Messe Offenburg-Ortenau GmbH

 

Wir freuen uns, dass Sie als Pressevertreter das Angebot der Messe Offenburg-Ortenau GmbH nutzen. Die Texte und Bildmaterialien der Homepage können Sie gerne für die redaktionelle Berichterstattung verwenden.





23.09.2016

Start der Erlebnis-Welt Oberrhein Messe

MG_ORM_Keyvisual_2016_RGB_web[3062].jpg

Offenburg. Ob die neuesten Haushaltshelfer, geeignete Reisetaschen, der größte Traktor oder das weichste Schlummerkissen – bei der 78. Oberrhein Messe vom 24. September bis 3. Oktober können die Messebesucher alles finden, was den Alltag verschönt und erleichtert. Es kann vor Ort ausprobiert werden, die Beratung gibt es obenauf und eine Menge Unterhaltung sorgt für Kurzweil.

Wer an diesem ersten Wochenende die Messe besucht, erhält außerdem einen Dankeschön-Coupon für einen Wiederbesuch. Dieser kann vom ersten Montag bis Freitag eingelöst werden. Mit dem Coupon kostet der Eintritt dann nur drei Euro statt sechs Euro an der Tageskasse.

Wenn die Oberbürgermeisterin der Stadt Offenburg, Edith Schreiner und ihr Amtskollege Roland Ries aus Straßburg am Samstag den Startschuss zur Messe erteilt haben, können sich die Besucher durch die Hallen und übers Freigelände schlängeln, um sich bei Koch-Shows, Vorführungen wie der legendären Saftpresse, Thermomix oder Zauberstab für den eigenen Haushalt inspirieren zu lassen. Denn neue Haushaltsgeräte erleichtern das Arbeiten daheim. Dazu gehören die vielfältigen Koch- und Reinigungshilfen, die es meistens nur auf der Oberrhein Messe gibt. Auch das Thema Leben im Alter ist wieder sehr anschaulich aufbereitet und vermittelt den Senioren und Angehörigen wertvolle Tipps für den täglichen Pflegeablauf. Zu Gesundheit, gutes Aussehen und Fitness wartet eine Fülle von Angeboten und Anregungen. Nach dem Bummel kommt die Unterhaltung. In der Themenhalle Bella Italia werden nicht nur sehr viele südländische Produkte präsentiert. Hier stimmt der Offenburger Musiker Adriano De Santis die Besucher mit bekannten Klängen aus Italien auf den Süden ein. Dazu gibt es eine Modenschau, bei der neuste Trends gezeigt werden.

Wer einmal Bagger, Radlader und Kipper in Aktion sehen will, der ist bei den Ortenauer Modellbauern in der Halle 1 richtig. Denn hier werden die Arbeiten auf einer Großbaustelle auf 80 Quadratmetern im Kleinformat simuliert. Die kleinen High-Tech-Fahrzeuge stehen aber ihren großen Vorbildern in nichts nach. Für Kinder und Jugendliche bieten die Ortenauer Truck- und Schiffsmodellbau Freunde e.V. auch einen Führerschein an, bei dem mit speziell umgebauten Modellen die Nachwuchs-Modellbauer ihr Fahrgeschick unter Beweis stellen können.

Während der gesamten Messedauer können sich Häuslebauer über Wärmedämmung, Heiztechnik, Photovoltaik, Zuschüsse, Smart Home und vieles mehr bei den Offenburger Energietagen informieren. Auch die Freiwillige Feuerwehr Offenburg ist nicht nur mit viel Information vor Ort. Sie zeigt ihr Können im Rahmen von Schauübungen am ersten Messe-Wochenende auf dem Freigelände Mitte. Samstag und Sonntag wird jeweils ab 13 Uhr die Jugendfeuerwehr ein selbst gebautes Holzhaus in Brand setzen, um anschließend das Brandereignis zu löschen. Dabei wird eine Gruppe von zirka zehn Jugendlichen in Aktion sein, unterstützt von den Jugendbetreuern der Feuerwehr. Es ist ein Tanklöschfahrzeug mit je 5.000 Litern Fassungsvermögen im Einsatz, die nach dem Vollalarm schnellstens anfahren müssen. Nach der Brandbekämpfung stehen die Jugendlichen gerne Rede und Antwort, schildert Pressesprecher Wolfgang Schreiber. Als Alleinstellungsmerkmal bezeichnet Schreiber die Tatsache, dass die Jugendfeuerwehr in gewerblich-technische Berufe Einblick habe und daher manche „Initialzündung für den späteren Berufswunsch geweckt wird“. Die Feuerwehr informiert zu vorbeugendem und abwehrendem Brandschutz sowie zur Nachwuchsförderung.

Beim Bummel über die Messe sind unterwegs spannende Stationen für Spaß und Spiel sowohl für große als auch kleine Messebesucher anzutreffen. Vor der Fest-Halle 4 wartet das Kinderkarussell zu einer kostenfreien Rundfahrt. Im Freigelände Nord geht es mit dem NISSAN-Riesenrad (1,50 EUR pro Fahrt) hoch hinaus. Und schwungvoll wird es beim Sky-Shooter im Freigelände Süd, bei dem man sich entweder 25 Meter in die Höhe katapultieren lassen kann oder mit einem Bungee-Trampolin neue Höhenmeter erreichen kann. Der Sky-Shooter ist ebenfalls im Eintritt der Oberrhein Messe bereits enthalten.

Im Freigelände Süd lädt die Fertighaus-Ausstellung zu neuen Bau- und Wohnideen ein. Die Ausstellung ist während der gesamten Oberrhein Messe geöffnet. Am Sonntag, 25. September ist der „Tag der Musterhäuser“, so dass an diesem Tag zusätzlich besondere Aktionen angeboten werden. So werden zum „Tag der Musterhäuser“ in der Fertighaus-Ausstellung Segway-Fahren, eine Hüpfburg, Kinderschminken und ein Food-Truck locken.

Und wer ohne die Kinder bummeln will, kann den Messe-Kindergarten im Untergeschoss der Oberrheinhalle in Anspruch nehmen. Dort wartet drinnen wie draußen ein Kinderland mit 1.000 Quadratmetern Spielfläche unter anderem mit Riesen-Hüpfburg, Fahrparcours und für die Kleinsten ein eigener Bereich mit viel Spielspaß.

Der Eintritt der Oberrhein Messe bleibt auch in diesem Jahr mit sechs Euro an der Tageskasse sowie zwei Euro für Kinder und Jugendliche zwischen sechs bis 17 Jahre sowie für die Familienkarte für 13 Euro stabil. Karten sind unter www.reservix.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kostenlos ist der Transfer mit Bussen vom Bahnhof beziehungsweise vom Park-and-Ride am Flugplatz.

Weitere Informationen können unter www.oberrhein-messe.de abgerufen werden. Für Fragen und Anregungen steht das Team der Messe Offenburg unter info@messe-offenburg.de oder  Telefon +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.


Der Messe-Tipp:  Joey Kelly kommt und Golden Harps gibt Benefizkonzert

Ein ganz besonderes Bonbon wartet am Dienstag, 27. September, 19 Uhr auf die Messebesucher. Der Ausdauer- und Extrem-Sportler Joey Kelly hält in der Oberrheinhalle einen Vortrag unter dem Motto „No Limits – wie schaffe ich mein Ziel?“ Der Vortrag ist im Eintritt zur Messe inklusive. Die Firma Hemmler aus Schutterwald macht diesen Auftritt des Markenbotschafters möglich. Der sympathische Star, der härteste physische und psychische Herausforderungen bei Ultraläufen auf Hawaii, durch die Sahara oder das Death Valley am eigenen Leib erfahren hat, wird viel zu Durchhaltevermögen, Disziplin und Willensstärke erzählen. Der Sportler wird Taktiken und Strategien verraten, die sicherlich für eigene private und berufliche Ziele anwendbar sind. Damit will er den Zuhörern zeigen, dass jeder seine Ziele erreichen kann.

Und am zweiten Messe-Sonntag, 2. Oktober lädt der Gospelchor Golden Harps wieder zum Benefizkonzert. Dank vieler Sponsoren werden die gesamten Ticketeinnahmen der Tafel Offenburg gespendet.


Subinhalte