Messe Offenburg-Ortenau GmbH

 

Wir freuen uns, dass Sie als Pressevertreter das Angebot der Messe Offenburg-Ortenau GmbH nutzen. Die Texte und Bildmaterialien der Homepage können Sie gerne für die redaktionelle Berichterstattung verwenden.





27.02.2017

Baupraxis live erleben

BWG2017_Webbanner_75x75px[3884].jpg


Handwerker zeigen verschiedene Gewerke auf der Messe BAUEN WOHNEN Garten / Erstmals Themenwelt „Interieur & Accessoires“

Offenburg. Viel Fachwissen zu Bauen und Sanieren erhalten die Besucher bei der Messe „BAUEN WOHNEN Garten“ vom 17. bis 19. März 2017 auf dem Offenburger Messegelände. Erstmals hat das Ortenauer Baunetzwerk eine Baupraxisbühne organisiert. Hier werden die Meister ihres Fachs Arbeiten aus der Praxis zeigen. Und wer in Romantik schwelgen will, ist bei den Wohnaccessoires richtig.

„Wir wollen dass die Späne fliegen“, meint Christian Dunker von der Ortenauer Energieagentur sprichwörtlich. Nicht die Späne aber die Flocken fliegen, wenn die Zimmerei Holzbau Hansmann aus Steinach die Flockenmaschine zum Einsatz bringt, um zu zeigen, wie Holzfaser als Dämmung in den Dachstuhl eingeblasen wird. „Das Dämmmaterial kommt so bis in die kleinste Ecke.“

Sonnenstrom ist in den nächsten Jahren eines der wichtigsten Themen. Elektro Birk aus Oberkirch gilt mit seinen E3 DC-PV-Speichern als Vorreiter, wenn es darum geht, den eigen produzierten Strom über Batteriespeicher auch für das eigene Haus zu nutzen. Wer den Strom einspeist, erhält derzeit etwa zwölf Cent pro Kilowattstunde, im Bezug vom Energieversorger kostet dieser zirka 30 Cent, damit mehr als das Doppelte. Also kann mit dem eigen genutzten Strom auch gespart werden, verdeutlicht Dunker. Wer noch eine Ladestation installiert, kann E-Auto, E-Roller oder Pedelec aufladen.

König Fenster aus Renchen und Hollnberger Fensterbau aus Oberkirch zeigen, wie der Fenstereinbau geht. „Das ist komplexer als man sich das vorstellt. Es muss auf Winddichte, Schlagregendichte und Wärmeschutz geachtet werden. Und auch das Thema Einbruchschutz wird demonstriert. Infos gibt es auch zu den Fördermöglichkeiten aus Mitteln der KfW.

Ein weiteres Thema auf der Baupraxisbühne sind Komfort-Lüftungsanlagen. Die Egg GmbH aus Kehl-Kittersburg wird zusammen mit dem Architekt Friedenauer aus Appenweier ein Kompaktgerät zur Nachrüstung vorführen. Das Gerät "passt in einen Küchenschrank.“ Mit Zu- und Abgang nach draußen verteilt das Gerät über den Flur die frische Luft in die Räume. Reinigung, Geräuschbeseitigung und Filterwechsel werden vor Ort demonstriert.

Um die Fassadengestaltung mit Wärmedämmverbundsystemen geht es bei Stukkateur Bilharz aus Haslach in Zusammenwirken mit Sto. Infos zu Putz, Farbgestaltung und das richtige Anbringen der Wärmedämmung stehen im Fokus.

Die Besucher erhalten auch umfassende Informationen zu Wärmeverteilsystemen für erneuerbare Energien. Sei es Sonnenenergie, Wärmepumpe, Heizung mit Hackschnitzel, Pellets oder Gas/Öl – auf die Verteilung kommt es an, „eine hydraulische Aufgabe“ wie Christian Dunker verdeutlicht. Auch hier können die Besucher den Experten über die Schulter schauen. Stündlich, zwischen 11.30 und 16.30 Uhr, wird das vorgetragene Wissen von Fachleuten durch die baupraktischen Vorführungen unterstrichen.

Während die Männer die Baupraxis verfolgen, können sich die Damen den schönen Dingen zuwenden. Erstmals kann in der Themenwelt „Interieur und Accessoires“ gestöbert und auch gekauft werden. Lampen, Dekoration, Textilien, alles für das schöne Wohnen, erwartet die Besucher. Wie Elvira Fischer aus Achern berichtet, liegen bei den Möbeln weiterhin Vintage und Shabby-Schick im Trend. Der romantische Hauch aus der Vergangenheit, kombiniert mit modernen Accessoires, verleiht den eigenen vier Wänden einen schönen Look. „Unsere Ausstellung ist für jede Frau interessant, denn Kaufen soll auch Spaß machen.“ Kombiniert mit guter Beratung warten auf die Messebesucher wertige Details von Windlicht, Bilderrahmen, Lampen bis hin zu Kissenhüllen, Geschirr und moderne Landhausmöbel.

Der Eintritt im Vorverkauf kostet sieben Euro, am Freitag fünf Euro. Eintrittskarten erhalten Sie im Vorfeld unter www.reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die Messe ist am Freitag, den 17. März  von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Samstag und Sonntag (18. und 19. März) jeweils von 10 bis 18 Uhr. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.bauenwohnengarten.de.

Für Fragen steht Ihnen das Team der BAUEN WOHNEN Garten unter +49 (0)781 9226-0 oder info@messe-offenburg.de zur Verfügung.

Subinhalte