Messe Offenburg-Ortenau GmbH

 

Wir freuen uns, dass Sie als Pressevertreter das Angebot der Messe Offenburg-Ortenau GmbH nutzen. Die Texte und Bildmaterialien der Homepage können Sie gerne für die redaktionelle Berichterstattung verwenden.





28.04.2017

Hoher Erlebniswert bei der Badischen Weinmesse mit Baden SPIRITS

BWM_logo_web[4203].jpg

Neu mit 5 Euro Wertgutschein / Weinseminare, Verkostungen und Kulinarik locken die Besucher

Offenburg. Neben über 1000 Weinen, Sekte und Spirituosen können die Besucher der Badischen Weinmesse mit Baden Spirits am 6. und 7. Mai auch ein attraktives und vielfältiges Rahmenprogramm bei der Messe Offenburg genießen. Sensorische Seminare zu Wein und Spirituosen, Weingeschichten, die Begegnung mit der Gastregion Provence und Wissen über besondere Rebsorten werden die Besucher für badischen Wein und Hochprozentiges begeistern.

Schon im Vorfeld der Badischen Weinmesse findet am Freitagabend das erste Menü Oenologique im Sterne-Restaurant „Adler“ in Lahr-Reichenbach statt. In einem Fünf-Gänge-Menü werden die Fehrenbachers ihre Kochkunst unter Beweis stellen und von Entenleber über Steinbutt bis zum Schoko-Dessert mit Paprika kulinarische Akzente setzen. Der Badische Weinbauverband hat dazu passend die Weine ausgewählt. Es gibt noch Karten. Diese können direkt bei der Messe Offenburg unter Telefon 0781 9226-37 bestellt werden. Ausgebucht ist das Grill-Menü mit Tausendsassa Gerhard Volk. Neu im Programm hat der gewitzte Koch eigens ein Grill-Menü kreiert. „Von der Vorspeise bis zum Dessert, bei jedem Gang ist was vom Grill dabei“, ist Projektleiterin Inna Oster von der Messe Offenburg begeistert von dem, was die Grill-Weltmeister in der Grill-Akademie in Durbach kredenzen werden. Zum mehrgängigen Menü korrespondieren 15 erlesene Weine aus Baden.

Wer zur Messe kommt, kann am Samstag ab 13 Uhr im Konferenzraum 4 in der Oberrheinhalle das erste sensorische Seminar „Generation Pinot – Badens junge Vielfalt“ besuchen. Die ehemalige Ortenauer Weinprinzessin Eva Harter und ihr Kollege Dennis Schiml von der Oberkircher Winzer eG werden acht Pinots aus acht Betrieben der „Generation Pinot“ präsentieren und besprechen. „Damit wollen wir die junge Vielfalt Badens zeigen, denn in dieser Organisation sind junge Winzerinnen und Winzer bis 39 Jahre aus allen Badischen Anbaugebieten am Start“, verdeutlicht Eva Harter.

Mit dem Seminar „Baden Spirits Tasting“ führt ein Hochkaräter der Branche, Arthur Nägele aus der Schweiz durch eine spannende Probe mit traditionellen Geisten und Obstbränden Badens. Nägele ist einer von weltweit nur 15 Chair-Judges und steht einer internationalen Verkosterjury bei der International Wine and Spirits Challenge in London vor. Auf die Messebesucher wartet also Experten-Wissen aus erster Hand.

Der erste Messetag wird abgerundet durch die Urkundenübergabe an die Edelbrandsommeliers 2017 und eine Verkostung mit der Ortenauer Weinprinzessin Hanna Mussler in der Baden-Arena. Sie hat Wein-Raritäten dabei und wird über besondere Rebsorten berichten. Weingeschichte(n) aus Baden serviert die Karlsruher Kulturmanagerin Susanne Hilz-Wagner mit ihrem Kulturführer durch 600 000 Jahre Ess- und Trinkgeschichten aus Baden-Württemberg. In ihrem 400 Seiten umfassenden Buch „Am Anfang war der Feuerstein“  schildert sie Wissenswertes und Witziges über Speis und Trank. Die Messebesucher dürfen sich auf manchen Schmunzler freuen.

Auch der Sonntag ist gespickt mit Besonderheiten und widmet sich zunächst der Gastregion Provence mit einem sensorischen Seminar unter dem Thema „Baden trifft Provence – grenzenlos“. Durch das Seminar führen ab 13 Uhr der Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbands, Peter Wohlfarth und ein Vertreter der Gäste vom Mittelmeer. Die bekannte Sommelière Nathalie Lumpp widmet sich ab 15 Uhr der Kulinarik unter dem Motto „Gaumenfreude der Provence und Weine Badens“. Sieben Erzeuger aus der Provence werden mit einer tollen Auswahl an Weinen und kulinarischen Spezialitäten auftreten. Tickets für die Seminare können im Vorfeld unter www.reservix.de oder an der Information im Foyer gekauft werden. Die Plätze sind begrenzt.

Die Besucher der Badischen Weinmesse wählen alljährlich den Besucherwein. In diesem Jahr sind Grauburgunder trocken angestellt, die blind verkostet und von den Weinfreunden zu bewerten sind. Der beste Wein wird am Sonntag um 16.30 Uhr auf der Bühne in der Baden-Arena vorgestellt. Die ersten drei Gewinnerweine können verkostet werden. Außerdem heißt es die Gewinnpakete für die Besucher auszulosen.

Auf alle Besucher wartet in diesem Jahr ein besonderer Mehrwert. Am Eingang erhalten die Besitzer eines Vorverkaufstickets sowie Tageskassentickets einen Wertgutschein in Höhe von fünf Euro, der beim Kauf vor Ort und Bestellung von Weinen oder Edelbränden während der Messe direkt beim Winzer oder Brenner eingelöst werden kann. Damit unterstützt die Messe Offenburg den Direktvertrieb vor Ort. Wer das Weinpaket zwischenlagern möchte, kann es in der Weingarderobe im Foyer abgeben und am Ende des Messebesuchs wieder abholen.

Tickets sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt unter www.reservix.de erhältlich. Die Eintrittspreise liegen im Vorverkauf bei 15 EUR und an der Tageskasse bei 18 EUR für den Besuch der Badischen Weinmesse mit Baden SPIRITS und inkl. 5 EUR Wertgutschein. Die Seminare können nur in Verbindung mit dem Eintritt zur Weinmesse gebucht werden. Sie sind bei Reservix aufgelistet und können dort einzeln geordert werden.

Kostenloser Service der Badischen Weinmesse:

Im Eintrittspreis enthalten, liefert der Katalog wichtige Informationen und Gelegenheit, Probiertes gleich zu kommentieren, auf die Merkliste zu setzen oder direkt zu kaufen. Für Kinderbetreuung von 11 bis 18 Uhr ist im eigens dafür eingerichteten Bereich gesorgt. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, kann den kostenlosen Bus-Shuttle ab dem zentralen Omnibusbahnhof, Bussteig 4, nutzen. Im 20-Minuten-Takt steuern die Busse das Offenburger Messegelände an.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.badische-weinmesse.de oder www.baden-spirits.de. Für Fragen steht Ihnen Frau Inna Oster gerne unter oster@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-49 zur Verfügung.

Subinhalte