Messe Offenburg-Ortenau GmbH

 

Wir freuen uns, dass Sie als Pressevertreter das Angebot der Messe Offenburg-Ortenau GmbH nutzen. Die Texte und Bildmaterialien der Homepage können Sie gerne für die redaktionelle Berichterstattung verwenden.





01.02.2018

Dem Büchsenmacher bei der „WILD & FISCH“ über die Schulter schauen

thumb_500_400_thumb_100_500_wild17_web_banner_doppelmotiv_75x75_3511_4068_[4963].jpg

Die hohe Kunst des Schmiedens von Damaszener Stahl beobachten oder mit dem Compoundbogen schießen

Offenburg. Im mobilen Schießkino die Drückjagd simulieren, Fliegenfischen am Becken ausprobieren, Jagdbögen testen oder Modelle mit Fischtreppen in Aquarien bewundern. All das ist möglich bei der Messe „WILD & FISCH“ vom 13. bis 15. April. Bereits zum vierten Mal präsentiert sich diese Plattform für Jäger und Angler auf der Messe Offenburg. Auf 5.000 Quadratmeter zeigen 70 Aussteller das Neueste dieser Passionen in freier Natur.

Der jagdliche Besucher gewinnt Einblicke in die modernste Herstellung von Jagd- und Sportwaffen, die in den Büchsenmachereien nach handwerklicher Kunst mit viel Liebe zum Detail gefertigt werden. Repetierbüchsen oder Bockbüchsen sowie Flinten von höchster Qualität werden gezeigt. Der Büchsenmacher erklärt, was entscheidend für Schussleistung und lebenslange Qualität ist. Die Jägerinnen und Jäger erhalten auf dieser Messe Fachwissen aus erster Hand. Ergänzt wird das Angebot durch Nachtsichttechnik und Jagdoptik, Jagdmesser aller Art, aber auch durch das gesamte Zubehör zum Zerwirken des Wildbrets. Auch Jagdkanzeln, ob mobil oder fest, oder der geeignete Geländewagen können hier vor Ort angeschaut und ausgewählt werden. Die „WILD & FISCH“ ist auch eine gute Plattform für Interessenten und Neulinge, sich Informationen zu holen und eine Grundausstattung für das Hobby zu generieren. Außerdem bieten sich durch die Mitglieder der regionalen Jägervereinigungen, vielfältige Kontakte zum Erfahrungsaustausch. Im Schießkino können täglich ab 14 Uhr Jägerinnen und jagdinteressierte Frauen an einem Schießwettbewerb mit der Repetierwaffe teilnehmen. Zu gewinnen sind kleine Preise. Prämierung ist täglich um 15 Uhr.

Der Deutsche Bogenjagdverband lädt wieder ein zum Probeschießen. Auf einer Indoor-Schießbahn können Messebesucher unter Anleitung des Fachpersonals vom Verband den hoch modernen Compoundbogen ausprobieren. Am Stand gibt es viel Information über die moderne Jagd mit Pfeil und Bogen. Vorsitzender Jan Riedel vom Deutschen Bogenjagdverband erklärt, was für ihn die Faszination Jagd mit Bogen ausmacht. „Es ist das Zusammenspiel von Genauigkeit beim Schießen, die Ausrüstung, der Wind und der Stand des Jägers.“ Begleitet wird dieses Angebot durch Aussteller mit traditionellen Bögen, Compoundbögen und Armbrust.

Auch die Jagd mit Falken wird erläutert. Hierzu ist der Falkenorden auf der Messe und wird die Vielseitigkeit und Klugheit der Vögel demonstrieren.

Auf die Angelsportfreunde warten Messeneuheiten und Sonderangebote zu sämtlichen Fischtechniken. Wer schon immer mal Fliegenfischen üben wollte, der kann es versuchen. Marlo Flyfishing stellt ein 20 mal fünf Meter und 40 Zentimeter hohes Wasserbecken auf. Profis und Interessenten können hier neueste Produkte testen. „Im richtigen Werfen, aber auch im Binden der sogenannten ‚Fliegen‘, dem künstlichen Köder, besteht hier die Kunst“, betont Projektleiter Volker Matern.

Über die Messe schlendern und entdecken heißt es beim Diorama, einer Fläche des Deutschen Jagdverbandes. Hier werden Präparate gezeigt und jagdliche Themen informativ gestaltet dargestellt. Die Angelverbände aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz präsentieren unter anderem ein rundes Fischbecken und am Modell Fischtreppe in Aquarien. Auf der Suche nach Köder, Ruten, Rollen und Angelbekleidung wird der passionierte Fischer fündig.

Wem nach Staunen zumute ist, sollte einen Kurs zum Schmieden von Messern aus Damaszener Stahl belegen. Die Besucher erhalten Einblick in die mehr als 2.000-jährige, fast vergessene Schmiedetechnik. Dieser hochwertige Stahl kam einst aus der Hauptstadt Syriens, Damaskus.

Live ist auch die Kochshow. Thema ist die Zubereitung von Wild und Fisch auf dem Grill. Außerdem werden fachmännische Tipps zum Zerwirken von Wild gezeigt.

Beschließen lässt sich der Messerundgang mit einem Abstecher zur FORST live. Große Forstspezialmaschinen sowie Seilwindentechnik und Traktionswinden sind Ergänzungen bei der 19. Auflage der FORST live in Offenburg. Gänsehautgefühl gibt es bei der Show von Robert Ebner, wenn der Deutsche Meister im Sportholzfällen sein Können zeigt.

Wer am Sonntag, 15. April als Jäger in Tracht und mit seinem Jagdhorn kommt, erhält freien Eintritt zur Messe. Dann, um 12 Uhr, sind alle Bläser eingeladen, gemeinsam ein Halali im Freigelände Mitte auf der Fläche neben dem Biergarten zu blasen.

Die Eintrittskarte für beide Messen kostet im Vorverkauf 12 EUR und an der Tageskasse 14 EUR. Eintrittskarten sind über www.reservix.de erhältlich.

Weitere Informationen zu beiden Messen finden Sie unter www.forst-live.de sowie www.wild-und-fisch.de. Veranstaltungsort: Messe Offenburg, Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Deutschland.

Für Fragen und Anregungen zur FORST live mit WILD & FISCH steht Ihnen Volker Matern von der Messe Offenburg gerne unter matern@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-238 zur Verfügung.

 

********************************

Bildmaterial für die redaktionelle Berichterstattung steht für Sie unter folgendem Link bereit:

§  FORST live                 http://bit.ly/2cFmPco 

§  WILD & FISCH            http://bit.ly/2c3ubm6

Subinhalte