Messe Offenburg-Ortenau GmbH

 

Wir freuen uns, dass Sie als Pressevertreter das Angebot der Messe Offenburg-Ortenau GmbH nutzen. Die Texte und Bildmaterialien der Homepage können Sie gerne für die redaktionelle Berichterstattung verwenden.





15.04.2019

Große Nachfrage zur ewigen Kunst

Logo_Tattoo[6245].jpg

Bereits zum vierten Mal findet am 18. und 19. Mai die Tattoo & Art Show bei der Messe Offenburg statt. Unter dem Motto „Vita in arte aeterna“ – Leben mit der ewigen Kunst, zeigen 150 internationale Tätowierer aus 18 Nationen ihr Können. Aufgrund der großen Nachfrage vergrößert sich die Messe und findet erstmals in der Baden-Arena auf dem Messegelände statt.

Die Besucher können sich von der Qualität des Tätowierens überzeugen, denn sie schauen direkt vor Ort den Künstlern zu, wie sie kunstvolle Motive auf die Haut zaubern. Natürlich können sich Interessenten auch direkt vor Ort tätowieren lassen, eine vorherige Terminvereinbarung ist ratsam. Insgesamt 18 Nationen werden in Offenburg vertreten sein, beispielsweise die Schweiz, Italien, Estland, Schottland, die Niederlande, Österreich, Portugal und Bulgarien. Auch Marco Klose aus Darmstadt ist wieder mit dabei. Der Gewinner der Tattoo-Talentshow Pain & Fame hat seinen sicheren Job gekündigt und ist ein gefragter Künstler in der Szene. Mit seinem Foto-Realismus in Farbe hat er sich ein anspruchsvolles Terrain ausgewählt. Seine Motive überzeugen durch Klarheit, Tiefe und Schärfe.

Ein Star mit weltweitem Bekanntheitsgrad ist Jay Freestyle. Der Südafrikaner mit chinesischen Wurzeln arbeitet heute in Amsterdam. Sein Stil ist unkonventionell. Die Motive entstehen spontan während der Session. Darin liegt auch das Geheimnis für die Einzigartigkeit seiner Arbeiten. Die Wartezeit für ein Tattoo beträgt beim Künstler außerhalb von Conventions ein Jahr. Nach Auftritten in Thailand und Taiwan kommt Jay direkt nach Offenburg.

Rund um die ewige Kunst ist ein spannendes und aktionsreiches Beiprogramm geplant. Dieses wird von der Show-Größe Atchi moderiert. Er kommt aus Berlin, ist Tattoo-Journalist, außerdem bekannt aus Big Brother und der Serie „Berlin Tag & Nacht“. Sein Körper ist zu 75 Prozent mit der Hautkunst bedeckt. Der gebürtige Berliner mit iranischen Wurzeln, wird sympathisch durch die Top Acts führen. Und da heißt es Luft anhalten. Zum Beispiel, wenn das Supertalent Alex Ramien mit Kollegen auf bis zu drei Motorrädern durch die Todeskugel rast. Mit ihren Maschinen drehen sie atemberaubende Runden durch die stählerne Motorradkugel, welche in der Baden-Arena platziert sein wird.

Sinnlich und sehr sportlich wird es beim Pole-Dancing mit den „Tanzteufeln“ aus Emmendingen. Akrobatik an der Stange in vollendeter Ästhetik wird hier gezeigt. Poledance trainiert den ganzen Körper und fördert Kraftaufbau und Ausdauer. Wie exakt und elegant dabei die Körperbeherrschung an der Stange sein kann, werden die Messebesucher bei den Vorführungen am Samstag und Sonntag erleben.

Die Messe ist Samstag von 12 bis 23 Uhr und Sonntag von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Die Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Tageskasse 12 Euro. Tickets sind unter www.tattoo-and-art.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Kleine Tattoos können direkt am Stand angefertigt werden. Wer ein größeres Kunstwerk von einem bestimmten Tätowierer wünscht, sollte sich direkt bei diesem verbindlich anmelden inklusive Anzahlung. Eine Übersicht der Künstler ist unter www.tattoo-and-art.de oder auf  Facebook erhältlich.

Für Fragen und Anregungen zur Veranstaltung steht Ihnen Theresia Ehrensberger gerne unter ehrensberger@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-223 zur Verfügung

Subinhalte