Messe Offenburg-Ortenau GmbH

 

Wir freuen uns, dass Sie als Pressevertreter das Angebot der Messe Offenburg-Ortenau GmbH nutzen. Die Texte und Bildmaterialien der Homepage können Sie gerne für die redaktionelle Berichterstattung verwenden.





19.11.2019

Freizeit-Arena mit Eislaufen, Sprung-Park und Ninja-Parcours

Logo_Freizeitarena[6863].jpg

Eislaufen

1.800 Quadratmeter Eislauffläche laden zum sportlichen Erlebnis ein. Sei es bei den ersten Eislaufversuchen am kostenlosen Lernpinguin bis hin zu gekonnten Moves bei der Eisdisko. Mehrmals täglich wird die Eisfläche mit dem Mammoth frisch aufbereitet. Das Eislaufen wird an Dienstagen (geöffnet von 15 bis 20 Uhr) im November und Dezember zu einem besonderen Familienhighlight. Kinder unter 6 Jahren sowie deren Familienmitglieder (max. 5 Personen) zahlen an diesen Tagen je Person nur 1 EUR Eintritt. Gleiches gilt für die Mietschlittschuhe. Insgesamt stehen den Besuchern rund 1.200 Mietschlittschuh-Paare in den Größen 24 bis 50 zur Verfügung. Die genauen Öffnungszeiten sind unter www.freizeitarena-offenburg.de abrufbar. Das reguläre Eislaufvergnügen können Erwachsene für 5 EUR, Jugendliche bis 17 Jahre für 3 EUR und Kinder bis 5 Jahre für 1,50 EUR (Außnahme: Dienstag im November und Dezember gilt das Familien-Angebot) erleben. Das Familienticket für bis zu 5 Personen (2 Erwachsene und 3 Kinder) ist für 11 EUR erhältlich. Zudem können die Besucher auch ihre eigenen Schlittschue für kleines Geld nachschleifen lassen.


Sprung-Park mit Ninja-Parcours

Direkt nebenan schließt der Sprung-Park mit einer abwechslungsreichen Trampolin-Landschaft an. Hierbei können sich die Besucher ab einem Alter von fünf Jahren auf einer Dodgeball-Arena, einer Basketball-Arena, drei Luftkissen-Sprungbahnen, einem Bungee-Trampolin sowie einem Langfeld-Wand-Boden-Trampolin austoben. In der Dodgeball-Arena wird mit sechs Bällen, ähnlich wie beim Völkerball, drei gegen drei gespielt. Bei der Basketball-Arena kann aufgrund des Trampolins der Ball von oben in den Korb gelangen, welches normalerweise den großen Basketballprofis vorbehalten ist. Auf den drei Luftkissen-Sprungbahnen sowie dem Langfeld-Wand-Boden-Trampolin können akrobatische Sprünge durchgeführt werden. Für Kinder ab einem Gewicht von 15 kg ist das Bungee-Trampolin geeignet. Hier können Sprünge bis zu einer Höhe von sieben Metern ausprobiert werden.
  

Neu im Sprung-Park ist der Ninja-Parcours, bei dem sich meisterliche Fähigkeiten erleben lassen. So können beim ‚Bungee Run‘ zwei Teilnehmer gegeneinander in zwei parallelen Luftkissenbahnen antreten. Jeder Teilnehmer versucht dabei seinen Marker so weit wie möglich nach vorne zu platzieren. Die Herausforderung ist jedoch, dass der Zug auf den eingespannten Bungee-Seilen mit jedem Schritt nach vorne zunimmt. Im angrenzendem Hindernislauf können verschiedene Schwierigkeitsgrade bewältigt werden, so dass Anfänger als auch Fortgeschrittene ihre Herausforderung finden. Adrenalin pur und einen Moment der Schwerelosigkeit verspricht der ‚Wall run‘. Die Teilnehmer laufen an einer Mauer hoch und wagen den Absprung auf eine Plattform. Ein besonderer Spaßfaktor ist der ‚Wracking ball‘. Hier versuchen die Teilnehmer ihre Mitspieler mit einer überdimensionalen Abrissbirne vom Podest zu stoßen.


Beim Sprung-Park ist zu beachten, dass Minderjährige die Vollmacht eines Erziehungsberechtigten benötigen. Aus Sicherheitsgründen müssen alle Teilnehmer rutschfeste Socken tragen, diese sind gegen eine Gebühr von 2,50 EUR am Eingang erhältlich. Der Sprung-Park-Eintritt für Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren beläuft sich auf 7 EUR und für Erwachsene 8 EUR.  

Subinhalte