Messe Offenburg-Ortenau GmbH

 

Wir freuen uns, dass Sie als Pressevertreter das Angebot der Messe Offenburg-Ortenau GmbH nutzen. Die Texte und Bildmaterialien der Homepage können Sie gerne für die redaktionelle Berichterstattung verwenden.





08.01.2020

Springreiten und Voltigieren bei den badenclassics in Offenburg

thumb_200_1024_thumb_100_500_thumb_100_500_thumb_100_500_bc_logo_web_100_1366_5948_6016_6948_[6952].jpg

Offenburg. Schon heute zeichnet sich ab, dass die Startlisten wieder mit großen Reiternamen aufwarten können. Denn der erste offizielle Nennungsschluss für Offenburgs internationales Hallen-Springturnier BadenClassics, das vom 30. Januar bis 2. Februar 2020 zum dreizehnten Mal die Freunde des Springreitens und Voltigierens in die Ortenau bringt, ist erfolgt. Auch 30 Turnierreiter aus der Region fiebern bereits ihrem Start in den beiden Regio-Springprüfungen der Klasse L am Freitag und Samstag entgegen. 18 und damit über die Hälfte der Qualifizierten kommen aus Vereinen aus der Ortenau.

Für Turnierreiter aus der Region bietet die Messe Offenburg wieder die Möglichkeit, vorab schon einmal echte BadenClassics-Luft zu schnuppern und vor der großen Kulisse der Baden-Arena einen Parcours zu reiten. Am Sonntag vor den BadenClassics, am 26. Januar, bieten die Veranstalter ein Trainingsspringen unter Turnierbedingungen in der fertig vorbereiteten Baden-Arena an. Hierzu können sich alle Turnierreiter ab A-/L-Niveau mit ihren Pferden anmelden. Näheres zum Ablauf und zu den Teilnahmebedingungen finden Interessierte unter www.baden-classics.de. Dort gibt es auch laufend aktuelle Infos zum Turnierprogramm, den erwarteten Teilnehmern und den Eintrittspreisen. Der Kartenvorverkauf mit ermäßigten Ticketpreisen läuft noch bis 29. Januar.

Publikumsmagnet: Team Trophy der Voltigierer

Während sich die Springreiter noch bis Dreikönig Zeit lassen können mit ihrer Nennung für die BadenClassics, haben sechs Voltigierteams bereits ihr Kommen fest zugesagt. Mit der Hilzinger Voltigier Trophy, dem Kürwettkampf für international erfolgreiche Voltigiergruppen, bereichern die Artisten auf dem Pferderücken das viertägige Turnierprogramm. Voltigierfans dürfen sich unter anderem auf die mit artistischen Höchstleistungen gespickte Kür des französischen Teams Compagnie NOROC freuen, amtierende Europameister 2019 und Weltmeister 2016. Ebenfalls an den Start geht das Schweizer Team Tösstal. Die Mannschaft war auf internationalen Championaten schon häufig vorne mit dabei und gewann bei der Junioren-WM 2017 Bronze. Aber auch der im Weltranking derzeit führende Einzelvoltigierer, der Franzose Lambert Leclezio, gehört zum erweiterten Team von Tösstal, denn er hat seine Goldmedaille bei der Europameisterschaft 2019 auf deren Pferd Aroc CH gewonnen. Mit am Start ist auch das Schweizer Team Voltige Lütisburg, das neu aufgestellte Team la Cigogne aus dem Elsass, die Vize-Juniorenmeister 2018 Team Krumke aus Sachsen-Anhalt, und die Lokalmatadoren aus Baden-Württemberg, Team Pegasus Mühlacker.

An den vier Turniertagen werden rund 10.000 Besucher in der Baden-Arena der Messe Offenburg erwartet, denn die BadenClassics stehen bei Reitsportfreunden hoch im Kurs, nicht nur wegen des kurzweiligen Wechsels zwischen Springreiten, Voltigier-Akrobatik, Show und Shopping-Erlebnis. Sondern die Fans schätzen ganz besonders das internationale und dennoch familiäre Flair und vor allem die einmalige Nähe zu erstklassigem Sport.

 

Alle Infos zu Programm, Teilnehmern und Eintrittspreisen unter www.baden-classics.de.

Subinhalte