Messe Offenburg-Ortenau GmbH

 

Wir freuen uns, dass Sie als Pressevertreter das Angebot der Messe Offenburg-Ortenau GmbH nutzen. Die Texte und Bildmaterialien der Homepage können Sie gerne für die redaktionelle Berichterstattung verwenden.





27.02.2020

Europas größte Geothermie-Fachmesse öffnet die Tore

GeoTherm_Logo[7225].png

Über 200 Aussteller / Kombination aus Oberflächennaher und Tiefer Geothermie / Parallel findet eine Veranstaltung für interessierte Bürger statt
 
Offenburg. Die GeoTHERM bietet am 5. und 6. März als Europas größte Geothermie-Fachmesse mit Kongress Raum für intensiven Austausch und aktuelle Diskussionen. Dabei kombiniert die Veranstaltung gekonnt die Oberflächennahe sowie Tiefe Geothermie. Über 200 Aussteller haben sich angemeldet und bereits bei der vergangenen Veranstaltung wurden über 3.600 Fachbesucher registriert. Das nationale sowie internationale Netzwerk der Geothermie entfaltet damit am Messestandort Offenburg einmal jährlich einen umfassenden Spiegel der Branche.
 
Die Niederlande sind Partnerland der GeoTHERM 2020, so präsentieren sich niederländische Aussteller gemeinschaftlich im Dutch Pavillon. Eröffnet wird die GeoTHERM vom stv. Direktor für nachhaltige Wärme- und Untertagepolitik Herrn Ruud Cino vom Ministerium für Wirtschaft und Klimapolitik der Niederlande und dem Ministerialdirektor Helmfried Meinel vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Beide werden am 5. März mit einer Keynote zu Beginn des Kongresses Impulse setzen.
 
In rund 40 Fachvorträgen werden aktuelle Themen und Fragestellungen der Oberflächennahen und Tiefen Geothermie diskutiert. Darüber hinaus bietet das parallel stattfindende, zweitägige North Atlantic-Symposium Fachbesuchern die Möglichkeit, sich intensiv über aktuelle Aktivitäten, Erkenntnisse und Projekte in den nördlichen Anrainerstaaten des Atlantiks auszutauschen. Als Länder rund um den Nordatlantik sind Kanada, die USA, Island, Großbritannien, die Niederlande, Belgien, Frankreich, Spanien und Portugal vorgesehen.
 
Die Konferenzsprache des Symposiums ist Englisch. Der Eintritt des Symposiums ist im regulären Messe- und Kongressticket enthalten. Alle weiteren Kongressvorträge der GeoTHERM sind deutsch-englisch-französisch simultan übersetzt.
 
Bürger-Veranstaltung zur Geothermie durch das Landesforschungszentrum Geothermie
Die Forschung zur Geothermie in Baden-Württemberg wird seit 2009 über das Landesforschungszentrum Geothermie (LfZG) koordiniert. Das LFZG ist eine unabhängige Einrichtung des Landes Baden-Württemberg mit dem Ziel, fachübergreifend die Forschung, Lehre, Ausbildung und Technologieentwicklung zur Geothermie in Baden-Württemberg zu fördern und transparent zu machen. Das LFZG ist der Zusammenschluss der aktiven wissenschaftlichen Einrichtungen des Landes, die an Themen der Geothermie arbeiten. Die Aufgaben des LFZG fokussieren sich auf Forschung, Lehre und Innovation in der Geothermie.
 
Genauso wichtig wie die Koordination von Forschungsaktivitäten in Baden-Württemberg ist dem LFZG die fachliche Information der Öffentlichkeit und eine unabhängige, auf den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basierte, Beratung von Bürgern, Behörden, Politik und Wirtschaft.
   
Auf der Bürgerveranstaltung der GeoTHERM am 5. März um 15 Uhr haben interessierte Bürger die Gelegenheit, sich mit den Forschern des LFZG zu dem Potenzial der Geothermie im heutigen Energiemix auszutauschen, Informationen zu den vielfältigen Einsatzgebieten von Geothermie oder der technischen Ausführung von Oberflächennaher und Tiefer Geothermie zu erhalten. Im Anschluss wird eine Führung über die Messe angeboten. Der Veranstaltungsort der Bürgerveranstaltung ist der Konferenzraum 3 im Untergeschoss der Oberrheinhalle, Eingang Nord. Die Teilnahme an der Bürgerveranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist unter geotherm@messe-offenburg.de erbeten.
 
Finalisten  des Ruggero Bertani - Geothermal Innovation Award 2020
Initiiert durch das European Geothermal Energy Council wird der Ruggero Bertani Geothermal Innovation Award 2020 in Kooperation mit der Messe Offenburg während der GeoTHERM verliehen. Die fünf Finalisten für den Award stehen bereits fest. In alphabetischer Reihenfolge sind dies Bakker Oilfield Supply (Niederlande), Carbfix (Island), Eavor GmbH (Deutschland), Vulcan Energie Ressourcen GmbH (Deutschland) und das ZAE Bayern (Deutschland).
 
Die Jury wird aus den Finalisten nun den Sieger wählen, der am 5. März auf der Abendveranstaltung der GeoTHERM bekannt gegeben wird.
 
Eintrittskarten
Das Kombi-Ticket für Kongress und Fachmesse kostet im Vorverkauf für einen Tag 42 EUR und für beide Tage 62 EUR. Buchbar ist das Ticket bequem online unter www.geotherm-offenburg.de. An der Tageskasse kostet das Ticket für einen Tag 49 EUR und für beide Tage 69 EUR. Die Teilnahme an der Bürgerveranstaltung am 5. März mit anschließender Führung ist nach Voranmeldung unter geotherm@messe-offenburg.de kostenfrei.
 
Veranstaltungsort und Veranstalter / Öffnungszeiten
Messe Offenburg, Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Deutschland
Öffnungszeiten: Donnerstag von 10 - 17.30 Uhr, Freitag von 9 - 15.30 Uhr
 
Informationen zur GeoTHERM sind unter www.geotherm-offenburg.de erhältlich. Das Team der GeoTHERM steht für Fragen und Anregungen gerne unter geotherm@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-254 zur Verfügung.

Subinhalte