Pressemitteilungen

 
 
06.10.2019

Oberrhein Messe ist Trend

80.000-Besucher-Marke geknackt
 
Offenburg. Das Messegelände stand die vergangenen neun Tage wieder im unverkennbaren Zeichen des Windrads. Insgesamt 80.387 Besucher wurden registriert, die eine Entdeckungstour durch neun Messe-Bereiche und acht Themenwelten erlebten. „Die Oberrhein Messe ist ein Treffpunkt für alle Altersgruppen. Man trifft sich auf der Herbstmess“, blickt Projektleiter Alexander Fritz stolz zurück.
 
Bei einem Gang über den Bauernmarkt und der angrenzenden Tierhalle, konnten sich die Besucher an regionaler Vielfalt erfreuen. Die Baden-Arena und Ortenauhalle boten zudem viele praktische Küchenhelfer. Show und Probieren inklusive, wenn es hieß Suppen und Smoothies zu testen und den gutgelaunten Verkäufern beim Gemüsehobeln genau auf die Finger zu schauen. Das große Angebot an schönen Möbeln, aktueller Mode und Accessoires sowie Wellnessprodukten und vielem mehr rundeten das perfekte Einkaufserlebnis ab. Über aktuelle Themen und Trends aus dem Bereich Bauen und Energie konnten sich die Besucher im direkten Dialog ausführlich informieren.
  
„Unser Maskottchen Windy war mit Sicherheit das meist fotografierte Motiv auf der diesjährigen Oberrhein Messe. Leuchtende Kinderaugen beim Kasperle-Theater und den Zaubershows zeigen uns wie richtig es ist, sich neben den Großen auch den jüngsten Besuchern zu widmen und damit die Messe in die nächste Generation zu tragen“, erläutert Bereichsleiterin Tanja Hartmann.
 
Einen besonderen Programmpunkt bot das Finale des Modelcastings für talentierte Models der Region. Nach dem Vorentscheid stellten sich am zweiten Messe-Sonntag die Finalisten der Jury. Dabei ging die 17-jährige Sina Schaub als strahlende Gewinnerin hervor.
   
Auch am zweiten Messe-Sonntag wurden die Gewinner des Wettbewerbs zum Bau von Nistkästen gekürt. „Schulen und Kitas der Region haben zur Oberrhein Messe richtige Meisterwerke erschaffen“, freut sich Messechefin Sandra Kircher. Zu den Bewertungskriterien zählten Kreativität, verwendete Naturmaterialien sowie Upcycling. Die Jury bestehend aus Mitgliedern des ‚Fördervereins Ortenauer Streuobst Anbau‘ vergab den ersten Preis in Höhe von 300 Euro an die Eichendorffschule, gefolgt von der Kita Fessenbach auf dem zweiten und der Kita Waltersweier auf dem dritten Platz, jeweils mit einem Preisgeld in Höhe von 200 und 100 Euro.
   
Spendenübergabe des Benefizprojekts „MO erfüllt Wünsche“

Der Benefizhase „MO“ der Messe Offenburg hat erneut Wünsche erfüllt. Mehrere regionale gemeinnützige Einrichtungen durften sich diese Woche bei der Übergabe auf der Oberrhein Messe freuen. Insgesamt sammelte der Benefizhase „MO“ über 2.000 Euro ein.
 
Die nächste Oberrhein Messe findet vom 26. September bis 4. Oktober 2020 statt. Weitere Informationen zur Oberrhein Messe sind unter www.oberrhein-messe.de oder Facebook erhältlich.
  


01.10.2019

Zum Oberrhein Messe-Bummel gehören die praktischen Helfer

Der Messe-Bereich „Wohnen und Haushalt“ zeigt nützliche Alltagshelfer

Die Oberrhein Messe, auch liebevoll Herbstmess‘ genannt, dauert noch bis zum 6. Oktober. Dabei dürfen auch die vielen praktischen Küchenhelfer und Gerätschaften für den Haushalt nicht fehlen. Show und Probieren inklusive, wenn es gilt Suppen, Smoothies oder Massageliegen zu testen und den Marktsprechern beim Gemüsehobeln zu lauschen.
 
Schon auf dem Weg zu dem Messe-Bereich „Wohnen und Haushalt“ steigt dem Besucher der Duft nach Tee und Gewürzen aus aller Welt in die Nase. Gleich nebenan im Freigelände kann man sich über Bürsten & Co informieren. Dabei sind die Siffonbürste und die Flaschenbürste ebenso gefragt wie die Heizkörperbürste. Wer freut sich nicht über die vielen Reinigungsmittel für Topfböden, Herdplatten oder Spüle. Gleichzeitig ist alles streifenfrei und auch noch lebensmittelecht, frei von Chemie. Auch das WC-Wunder, die antibakterielle Klobürste, entfernt mühelos Ablagerungen und sorgt dauerhaft für Reinheit.
 
Hausfrauen und -männer können ein Lied davon singen, wenn es ans Bügeln geht. Keine Falten mehr versprechen die neuen Bügel-Systeme, die auf der Oberrhein Messe präsentiert werden. Gebügelt werden alle Stoffe mit nur einer Temperatur. „Die Hitze rotiert und ist nicht auf einen fixen Punkt gerichtet“, heißt es dazu. In die Hemdenärmel wird einfach Dampf eingeblasen und danach ist alles schön glatt.
 
Vom Lotuseffekt ist die Rede, wenn es ums Fensterputzen geht. Garantiert sind die Fenster danach zwölf Monate sauber, verspricht der Experte. Geeignet auch fürs Auto. „65 Kilometer ohne Scheibenwischer, wenn es regnet“, wird berichtet und sorgt auch unter den männlichen Messebesuchern für Staunen. Eiskratzen soll auch der Vergangenheit angehören, wenn dieses Wundermittel zum Einsatz kommt. 
 
Was wäre der Messebesuch ohne die zahlreichen Gemüsehobel, Zauberstäbe und Kochzubehör. Gemüse wird zu Würfel, Scheiben oder Streifen, Petersilie frisch gemixt und die Reste von gestern landen im Mixer für eine leckere Suppe für zwischendurch. Mixen, hacken, hobeln, von der Bratkartoffel bis zum Wok-Gemüse werden viele kleine Handgriffe reduziert zu ein paar wenigen.
 
Topfdeckel als Überkochschutz, Luftbefeuchter für das besondere Raumklima ziehen das Augenmerk der Besucher auf sich, ebenso die vielfältigen Staubsauger und Dampf-Reiniger für die Fenster. Wer eine neue Küche sucht, den Wohnzimmertisch austauschen will oder ein neues Schlafsystem möchte, wird in diesen Hallen ausführlich beraten. 
 
Ein rauchfreier Holzkohlegrill garantiert gesundes Grillen. „Das ist der Kultgrill der Camper“, aber auch für den eigenen Balkon oder fürs Boot geeignet. Eine kleine Keramik-Reibe aus Finnland sorgt für Furore. An diesem Stand hat sich eine kleine Menschentraube gebildet. Denn das kleine Ding macht Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch kurz und klein.
 
Eine große Auswahl an Öfen und Kaminen verspricht im Winter wohlige Wärme. Nähmaschinen aller Größenordnungen können daheim zum Einsatz kommen. Und natürlich gibt es auf fast alle Produkte attraktive Messe-Rabatte. Auch schöne Möbel, Polstergarnituren und bequeme Sessel warten auf ein neues Zuhause. Wer dieses dann noch verschönern will mit allerlei Accessoires, ist in der Themenwelt „Herbstzauber“ richtig. Hier verführen hübsche Kerzen, Windlichter, Blumenarrangements zu mehr Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden.
   
Eintrittskarten
Der Eintritt zur Oberrhein Messe beträgt fünf Euro im Vorverkauf und sechs Euro an der Tageskasse. Kinder und Jugendliche zwischen sechs bis 17 Jahre zahlen zwei Euro und das Familienticket kostet 13 Euro. Karten sind unter www.oberrhein-messe.de, www.reservix.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kostenlos ist der Transfer mit Bussen vom Bahnhof bzw. vom Park-and-Ride am Flugplatz.
       
Rund 500 Aussteller sind in neun Messe-Bereichen auf der Oberrhein Messe vertreten
Gesundheit & Leben | Mode & Beauty | Wohnen & Haushalt | Bauen & Energie | Freizeit & Mobilität | Schlemmen & Genießen | Kunst, Design & Kreativität | Heimat, Region & Tourismus | Garten & Landtechnik

Zudem laden acht Themenwelten zum Verweilen ein
Tierhalle | Bauernmarkt | Schwarzwaldhalle | Kosmos Schwarzwald | Windy Haus | Herbstzauber | Festhalle 4 | Bella Italia
   
Weitere Informationen sind unter www.oberrhein-messe.de erhältlich. Für Fragen steht das Team der Messe Offenburg unter info@messe-offenburg.de oder Telefon +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung. 

    
 

27.09.2019

Oberrhein Messe öffnet dieses Wochenende

Eröffnungskonzert der Dorfrocker / Tag der Tracht am ersten Samstag / Reitsport hält Einzug

Offenburg. Neun Messebereiche mit rund 500 Ausstellern, acht Themenwelten und ein buntes Rahmenprogramm erwartet die Besucher bei der Oberrhein Messe vom 28. September bis 6. Oktober. Gleich an diesem Samstag geht es rund am Messeplatz, denn um 11.30 Uhr geben die Dorfrocker ihr Eröffnungskonzert. Vor über 10 Jahren waren die Dorfrocker erstmals in Florian Silbereisens ARD-Show mit Lederhose und E-Gitarre aufgetreten und wurden schnell zum Vorreiter der neuen deutschen Volksmusik, denn was sie machen, das machen sie mit Herzblut. Ihr Song „Dorfkind“ wurde zum Hit, der mittlerweile landauf, landab überall voller Inbrunst gesungen wird. Nach zwei erfolgreichen Alben in den TOP10 der deutschen Album Charts legen die Dorfrocker mit ihrem Werk „Hallo Alle Mann“ nach. Und wer am ersten Messetag in Tracht kommt, zahlt nur zwei Euro Eintritt  - am „Tag der Tracht“.

Der Reitsport hält während der Oberrhein Messe auch Einzug auf den Messeplatz. Das 59. Reitturnier auf der Oberrhein Messe beginnt am Sonntag, 29. September mit dem Finale der „Badenova Springtour 2019“.

Am Donnerstag, 3. Oktober folgt das Messe-Championat. Eine Springprüfung im Einlauf und eine Mannschaftsspringprüfung sorgen für Adrenalin, bis es im Anschluss zur Springprüfung des Einzelchampionats in der Klasse M* kommt.

Am Freitag, 4. Oktober finden die ersten beiden Wertungsprüfungen für die Springmeisterschaft des Ortenauer Reiterrings statt. Es sind zwei Springen der Klasse L ausgeschrieben. Der Sieger wird am Sonntag im finalen Umlauf ermittelt.

Am Samstag, 5. Oktober steht ab 13.30 Uhr das Finale des „Messe-Cups“ auf dem Programm. Während der Turniersaison 2019 haben sich die Pferde und Reiter auf den Freilandturnieren für das Finale in Offenburg qualifiziert und Punkte gesammelt. Nun gilt es, den Sieger der Turnierreihe in einem Springen der Klasse A** zu finden. Bevor es am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr im Mannschaftsspringen um den „Wanderpokal der Stadt Offenburg“ spannend wird, kann am Vormittag die Dressurprüfung der Klasse A der Juniorenmeisterschaft bewundert werden.

Der Sonntag, 6. Oktober und somit auch letzter Turniertag beginnt um 10.45 Uhr mit dem dritten Durchlauf der Springmeisterschaften. Im Anschluss wird die Juniorenmeisterschaft ausgetragen. Zum Abschluss des Turniertages findet das Finale der Springmeisterschaft der Klasse L statt. Hier wird entschieden, wer den Titel Springmeister 2019 tragen wird.

Sonntag, 29. September Finale "Badenova Springtour 2019"
11.15 Uhr Einlaufspringen KL L
14.30 Uhr Springprüfung KL L-Stechen-Finale

 

Donnerstag, 3. Oktober Messe Championat
11.00 Uhr Einlaufspringen KL M
13.15 Uhr Mannschaftsspringen KL M*
15.30 Uhr Einzel-Championat KL M*

 

Freitag, 4. Oktober
14.30 Uhr Springen KL L-Zeitspringen 1. Wertung Ringmeisterschaft
16.00 Uhr Springen KL L-Stechen-Finale 2. Wertung Ringmeisterschaft

 

Samstag, 5. Oktober
10.45 Uhr Dressurreiterprüfung Kl A     Juniorenmeisterschaft
13.30 Uhr Springprüfung KL A** Finale "Messe-Cup"
15.30 Uhr Mannschaftsspringen KLA* Wanderpreis Stadt Offenburg

 

Sonntag, 6. Oktober
10.45 Uhr Springen KL L 3. Wertung Ringmeisterschaft
13.00 Uhr Stilspringen -Stechen-Finale  Juniorenmeisterschaft
14.30 Uhr Springen Kl L-2 Umläufe Finale Ringmeisterschaft
17.00 Uhr Meisterehrung Junioren-Senioren


Tipp
Am ersten Wochenende erhalten alle Besucher einen „Willkommen-Zurück-Coupon“. Das heißt gegen Vorlage des Coupons gibt es beim nächsten Besuch unter der Woche eine Ermäßigung in Höhe von drei Euro auf den vollen Erwachsenen-Tageskassenpreis. Diese Vergünstigung gilt am 30. September, 1., 2. oder 4. Oktober.

Eintrittskarten
Der Eintritt zur Oberrhein Messe beträgt fünf Euro im Vorverkauf und sechs Euro an der Tageskasse. Kinder und Jugendliche zwischen sechs bis 17 Jahre zahlen zwei Euro und das Familienticket kostet 13 Euro. Karten sind unter www.oberrhein-messe.de, www.reservix.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kostenlos ist der Transfer mit Bussen vom Bahnhof bzw. vom Park-and-Ride am Flugplatz.

Rund 500 Aussteller sind in neun Messe-Bereichen auf der Oberrhein Messe vertreten
Gesundheit & Leben | Mode & Beauty | Wohnen & Haushalt | Bauen & Energie | Freizeit & Mobilität | Schlemmen & Genießen | Kunst, Design & Kreativität | Heimat, Region & Tourismus | Garten & Landtechnik

Zudem laden acht Themenwelten zum Verweilen ein
Tierhalle | Bauernmarkt | Schwarzwaldhalle | Kosmos Schwarzwald | Windy Haus | Herbstzauber | Festhalle 4 | Bella Italia

Weitere Informationen sind unter www.oberrhein-messe.de erhältlich. Für Fragen steht das Team der Messe Offenburg unter info@messe-offenburg.de oder Telefon +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.



25.09.2019

Bauernmarkt und Tierhalle zeigen regionale Stärke

Regionales Genießerland auf der Oberrhein Messe / Tipp: Willkommen-Zurück Coupon am ersten Messewochenende

Offenburg. Die Oberrhein Messe vom 28. September bis 6. Oktober ist auch ein Spiegelbild regionaler Produkte sowie Tiere zum Anfassen. Es ist ein Ort der Begegnung und des Einkaufens, wo es viel Frisches vom Erzeuger im Bauernmarkt gleich neben der Tierhalle gibt. 

Der Bauernmarkt und die Tierhalle erweisen sich alljährlich als Besuchermagnet und werden so zum Treffpunkt für alle Generationen. Die Kinder können hier Schafe und Ziegen vom Demeter-Hof Uhl in Nordrach im eigens angelegten Streichelzoo aus nächster Nähe entdecken. Desweiteren wird eine Muttersau mit ihren sechs Ferkeln, sogenannten Läufern, gezeigt. Die Pietrain-Schweinchen toben putzmunter durch den Stall und sorgen für Heiterkeit. Galloway und Belted Galloway Rinder können ebenfalls betrachtet werden. „Diese schottischen Hochland-Rinder sind in der extensiven Beweidung im Einsatz und eignen sich besonders für die Landschaftspflege“, schildert BLHV-Bezirksgeschäftsführer Stefan Schrempp. Die Leistung der Landwirtschaft und ihre vielfältigen Produkte sollen hier gezeigt werden. Man will mit den Besuchern ins Gespräch kommen, um ihnen „die regionalen Genüsse“ für Gaumen und fürs Auge zu zeigen, denn der Landwirt sei aktiv im Arten- und Naturschutz. In der nächsten Box ist ein Kaltblut mit Fohlen zu sehen. „Die Schwarzwälder Füchse sind die traditionelle Heimat-Rasse“, erläutert Stefan Schrempp. Fachkundiges Personal sei immer an den Ständen anzutreffen und schaue vor allem auf das Wohl der Tiere und die Sicherheit der Besucher.

Gleich nebenan duftet es nach Bauernbrot, frisch gepresstem Apfelsaft, geräucherten Wurstwaren und Schwarzwälder Speck. Der Bauernmarkt glänzt mit den Produkten aus der Region: von Äpfeln, Birnen, Beeren, frischen Eiern über leckere Marmeladen, Honig und den feinen Kuchen der Landfrauen. „Beim Bauernmarkt können die Besucher Regionales kaufen, somit nachhaltig handeln und damit unser Klima schonen und gleichzeitig dabei unterstützen, die Kulturlandschaft zu pflegen“, betont die Vorsitzende der Landfrauen in Südbaden, Rosa Karcher. Ihr liegt die Wertschätzung regionaler Lebensmittel durch den Verbraucher besonders am Herzen. Der Bauernmarkt ist auch ein beliebter Treff für eine kleine Rast beim Messebummel. Bei Zwiebelkuchen, frischen Crêpes mit Apfelstückchen oder am reichhaltigen Kuchenbuffet lässt es sich gut verweilen. 

Um Landwirtschaft modern betreiben zu können, bedarf es auch der nötigen Garten- und Landtechnik. So zeigen Hersteller die neuesten Holzspalter-Baureihen, „besonders geeignet für Freizeit- und Hobby-Forstwirte“, betont Yvonne Oehler vom gleichnamigen Unternehmen. Die Kreissägen-Reihe nach neuester Norm wird die Männerherzen erfreuen. Rasen-Roboter, „die komfortable Lösung für den eigenen Garten“, und auswechselbare Akku-Systeme werden gezeigt. Echte Schwergewichte sind zweiachsige Kipper mit bis zu 18 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht für Ernte und Silage sowie stattliche Gülle-Fässer. Auf den Hobby-Gärtner warten Rasentrimmer, Schneidewerkzeuge für den Garten, aber auch für den professionellen Wein- und Obstanbau ist eine große Produktauswahl vorhanden. Grills, Feuerschalen, Deko für den Garten, Pumpen und allerhand Accessoires machen Lust auf die nächste Saison. An die denkt man auch, wenn die nötigen Blumenzwiebeln im Herbst zu stecken sind. Davon wartet eine große Auswahl bei der Oberrhein Messe. Anhänger aller Art, vom 750 Kilo Pkw-Anhänger bis zum landwirtschaftlichen Anhänger, und vielerlei Modelle für unterschiedliche Transportarten werden gezeigt, individueller Sonderfahrzeugbau inbegriffen. Nach so vielen Neuheiten ist ein Abstecher zu den „Freunden alter Landtechnik“ ein Muss. Auf dem Freigelände sind zahlreiche Schlepper, darunter auch Lanz Bulldog, Hanomag, Kramer und Fahr Traktoren zu bewundern. „Es darf auch probeweise Platz genommen werden“, betont Marco Schäfer. Gezeigt wird auch Handwerk von früher, darunter eine Apfelpresse, die frischen Saft liefert. 

Tipp:
Am ersten Wochenende erhalten alle Besucher einen „Willkommen-Zurück-Coupon“. Das heißt gegen Vorlage des Coupons gibt es beim nächsten Besuch unter der Woche eine Ermäßigung in Höhe von drei Euro auf den vollen Erwachsenen-Tageskassenpreis. Diese Vergünstigung gilt am 30. September, 1., 2. oder 4. Oktober.

Eintrittskarten
Der Eintritt zur Oberrhein Messe beträgt fünf Euro im Vorverkauf und sechs Euro an der Tageskasse. Kinder und Jugendliche zwischen sechs bis 17 Jahre zahlen zwei Euro und das Familienticket kostet 13 Euro. Karten sind unter www.oberrhein-messe.de, www.reservix.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kostenlos ist der Transfer mit Bussen vom Bahnhof bzw. vom Park-and-Ride am Flugplatz.
       
Rund 500 Aussteller sind in neun Messe-Bereichen auf der Oberrhein Messe vertreten
Gesundheit & Leben | Mode & Beauty | Wohnen & Haushalt | Bauen & Energie | Freizeit & Mobilität | Schlemmen & Genießen | Kunst, Design & Kreativität | Heimat, Region & Tourismus | Garten & Landtechnik

Zudem laden acht Themenwelten zum Verweilen ein
Tierhalle | Bauernmarkt | Schwarzwaldhalle | Kosmos Schwarzwald | Windy Haus | Herbstzauber | Festhalle 4 | Bella Italia
   
Weitere Informationen sind unter www.oberrhein-messe.de erhältlich. Für Fragen steht das Team der Messe Offenburg unter info@messe-offenburg.de oder Telefon +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.




19.09.2019

Energietage machen Klimaschutz auf der Oberrhein Messe erlebbar

Viel Wissen rund um Bauen und Sanieren / Einkehr in der Festhalle 4 / Konzertprogramm steht fest

Offenburg. Die Oberrhein Messe vom 28. September bis 6. Oktober ist auch eine Drehscheibe rund um die Themen Bauen und Sanieren, Energie und Klimaschutz. Die Besucher treffen auf Fachkompetenz und können sich umfassend informieren. Zum achten Mal finden die Energietage Offenburg statt mit Vorträgen, Workshops und viel Beratung.

Stadt, E-Werk Mittelbaden, Badenova, Zukunft Altbau und die Ortenauer Energieagentur machen im Rahmen der Energietage Klimaschutzeffizienz erlebbar. Auf einer Aktionsfläche werden am ersten Messe-Samstag Workshops mit dem Repair Café angeboten. Hierbei lernen die Teilnehmer, wie Notebook und Smartphone länger nutzbar bleiben oder wie Textilien geschickt aufpeppt werden. Upcycling steht auch in den Folgetagen im Fokus. So lernt man in Workshops mit Simone Müller, wie aus einem Milchkarton ein hübsches Täschchen entsteht, wie eine Toilettenpapierrolle aufblüht und zur Deko wird. Ferner findet ein Skulpturen-Wettbewerb „Mach was aus Müll“ statt. Die Besucher  können einen Favoriten auswählen. Bei einer Verlosung gibt es anschließend tolle Preise zu gewinnen.

Neu ist auch die Möblierung am Stand, verrät die Klimaschutzbeauftragte der Stadt, Bernadette Kurte. Erstmals werden schicke Pappmöbel gezeigt. Die Stadt berät rund um den Klimaschutz. Schwerpunkt wird die Fernwärme sein, denn die Stadt Offenburg baut gerade ihr Fernwärmenetz aus. Es gibt Energiespartipps für den Alltag. Zudem ist Professor Dr. Daniel Kray von der Hochschule Offenburg am Eröffnungstag auf dem Freigelände zu Gast und zeigt mit dem Bioreaktor Kon-Tiki, wie Pflanzenkohle hergestellt wird. Kray stellt außerdem sein Projekt Landwirtschaft 5.0 vor, an dem 15 Landwirte aus der Region teilnehmen. Ziel ist es, die Landwirtschaft CO2 negativ zu machen.

In den Vorträgen geht es um Solarstrom, energieeffizientes Heizen mit der Wärmepumpe oder um E-Ladelösungen für das Eigenheim. Die Ortenauer Energieagentur macht kostenfreie Erstberatung und führt wieder den Faktencheck Wärmedämmung durch. Der E-Punkt ist Treffpunkt für Austausch zu Themen wie Photovoltaik, Wärmewende, Klimawandel, energetische Sanierung. Erstmals werden in Zusammenarbeit mit dem BUND-Umweltzentrum Ortenau Filme zum Klimaschutz gezeigt. Am zweiten Messe-Sonntag unterhält um 12.30 und 14 Uhr das Kindertheater mit der Clownin Anja Faller die kleinsten Messebesucher.

Solaranlagen und Stromspeichersysteme sind bei Bauherren und Immobilieninhabern weiterhin ein großes Thema. Wie Jürgen Gißler aus Biberach bestätigt, wollen die Menschen ihren Strom selbst erzeugen, aus Gründen des Klimaschutzes, der Unabhängigkeit und Geldanlage. „Auf dem eigenen Dach wird auch das eigene Geld mehr“, sagt der Fachmann zur gut verzinslichen Geldanlage. Heute kann Strom mit modernen Management-Systemen und Speichern eigen genutzt beziehungsweise dann abgerufen werden, wenn er gebraucht wird, auch über die Strom Cloud. Bei der Messe können im Bereich „Bauen und Energie“ neueste Innovationen der Photovoltaik-Speichertechnik entdeckt werden. Im gesamten Ausstellerbereich wird über neueste Energietechnik, Nachhaltigkeit auch in Bezug auf ökologisches Bauen und Sanieren beraten. Der Bauherr oder Sanierer kann vor Ort Informationen zu Bodenbelägen, Treppen, Fenstern und Läden, Markisen, Balkone, Wintergärten und vieles mehr erhalten. Auch Finanzdienstleister beraten über entsprechende Fördermöglichkeiten. Dachmodelle, Ziegelformen und -farben sind beim Trend Holzhaus zu sehen. Die Ökobilanz eines Holzhauses ist weitaus besser, da mit Zellulose oder Holzfaser gedämmt wird, alles Materialien, die nicht aufwändig hergestellt werden müssen. Verwendet wird überwiegend Holz aus der Region, berichtet Reinhold Ringwald.

   
Einkehr in der Festhalle 4 und Konzerte
Nach so viel Information ist eine Rast in Festhalle 4 angesagt. Musik- und Trachtenkapellen aus der Umgebung sorgen für gute musikalische Unterhaltung. Am 30. September und 1. Oktober wird hier zudem jeweils um 11.30 Uhr, 13.30 Uhr und 15.30 Uhr „Geri, der Klosterthaler“ für Stimmung sorgen.

„Die Oberrhein Messe steht für regionale Identität, hier trifft und begegnet man sich“, schätzt Messechefin Sandra Kircher das vielfältige Angebot an heimischen Produkten. Der Bauernmarkt lockt mit seinem riesigen Angebot aus der Region, frisches Obst, duftendes Bauernbrot, lecker geräucherte Wurstwaren und Schwarzwälder Schinken gilt es zu probieren. Heimische Bierprodukte sowie Gin und Rum aus dem Schwarzwald gibt es an der „#heimat-Probierbar“. Übers gesamte Gelände verteilt sind neben der badischen Küche auch internationale Gerichte vertreten, so aus Indien, Italien, Frankreich und den Alpenländern. Kräuter und Gewürze aus aller Welt verströmen ihren Duft. Weine und Sekte können verkostet werden. So zeigt sich die Oberrhein Messe auch als einzigartiges Schlaraffenland zwischen frisch gepresstem Apfelmost und Zuckerwatte.

Ein besonderes musikalisches Highlight erwartet die Besucher gleich mit dem Eröffnungskonzert am 28. September um 11.30 Uhr in der Oberrheinhalle. Dann heißt es Bühne frei für die Dorfrocker. Und am 1. Oktober um 15 Uhr geht es im Großen Saal der Oberrheinhalle weiter, wenn Bata Illic seine Songs interpretiert, die in der legendären ZDF-Hitparade die Charts gestürmt haben. Auch zu hören ist sein größter Hit „Michaela“ oder „Ich hab noch Sand in den Schuhen von Hawaii“. Die Konzerte sind im Eintrittspreis der Messe bereits enthalten.

Eintrittskarten
Der Eintritt zur Oberrhein Messe beträgt fünf Euro im Vorverkauf und sechs Euro an der Tageskasse. Kinder und Jugendliche zwischen sechs bis 17 Jahre zahlen zwei Euro und das Familienticket kostet 13 Euro. Karten sind unter www.oberrhein-messe.de, www.reservix.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kostenlos ist der Transfer mit Bussen vom Bahnhof bzw. vom Park-and-Ride am Flugplatz.
       
Rund 500 Aussteller sind in neun Messe-Bereichen auf der Oberrhein Messe vertreten
Gesundheit & Leben | Mode & Beauty | Wohnen & Haushalt | Bauen & Energie | Freizeit & Mobilität | Schlemmen & Genießen | Kunst, Design & Kreativität | Heimat, Region & Tourismus | Garten & Landtechnik

Zudem laden acht Themenwelten zum Verweilen ein

Tierhalle | Bauernmarkt | Schwarzwaldhalle | Kosmos Schwarzwald | Windy Haus | Herbstzauber | Festhalle 4 | Bella Italia

    
Weitere Informationen sind unter www.oberrhein-messe.de erhältlich. Für Fragen steht das Team der Messe Offenburg unter info@messe-offenburg.de oder Telefon +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.

  
 
 
16.09.2019

Kosmos Schwarzwald trifft mitten ins Herz

„Der Schwarzwald lebt. Und wie“ -  Kunst, Kabarett und Speck geben sich ein Stelldichein auf der Oberrhein Messe / #heimat-Probierbar in der Schwarzwaldhalle
 

Offenburg. Das Herz der Oberrhein Messe schlägt wieder für den Kosmos Schwarzwald. Zum fünften Mal stellen über 40 Künstler unter dem Motto „Der Schwarzwald steht Kopf“ ihre Werke im Großen Saal der Oberrheinhalle vor. Erweitert wird die Schau um einen Kosmos Schwarzwald-Sonntag.
 
Die Ausstellung Kosmos Schwarzwald will mit dem diesjährigen Motto zeigen, dass mit der Kunst in Sachen „Schwarzwaldwahrnehmung“ in den vergangenen Jahren einiges auf den Kopf gestellt wurde. „Es ist eine Art Reflektion“, betont Kosmos Schwarzwald- Initiator Uwe Baumann. Neu in diesem Jahr ist das Atelier, in dem täglich von 14 bis 17 Uhr wechselnde Künstler live an ihren Werken arbeiten. Täglich um 17 Uhr finden Führungen durch die Ausstellung statt.
 
Der Sonntag, 29. September ist der Kosmos Schwarzwaldtag. „Der Schwarzwald lebt – und wie“ – ist das Motto dieses Tages. Ein themenspezifisches Bühnenprogramm wird in der Oberrheinhalle aufgelegt. Zunächst wird ab 13 Uhr die Künstlerin Beate Axmann (Malerei) zusammen mit Sann Liedkte an der Harfe eine Live Performance zum Thema „Mythos Wald“ starten. Ab 15 Uhr berichten Gäste aus Kunst, Kultur und Kulinarik wie Martin Wangler, Sann Liedkte, Anni-Erfinderin Katja Schneider, der Fotograf Robert Schwendemann und die Speck:tologen über Neues aus dem Kosmos Schwarzwald. Im Fokus steht auch der Speck:tologentreff. Dazu kommen Schwarzwälder Speck-Bauern mit ihren jeweiligen Specksorten in den kleinen Saal der Oberrheinhalle und präsentieren dort ihre Produkte. „Echt Schwarzwald“ ist bei diesen angesagt. Mit diesem Motiv verbindet sich u.a. eine bäuerliche Erzeugergemeinschaft, die zu 100 Prozent garantiert bodenbezogene Produkte aus dem Schwarzwald anbietet. Das Projekt „Wilde Sau“  des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord wird in diesem Rahmen mit Specken vom Schwarzwälder Schwarzwild präsent sein.
 
Prominenter Gast beim Schwarzwaldtag ist Fidelius Waldvogel mit seinem Kabarett. Der aktuell sicherlich bekannteste Schauspieler aus dem Schwarzwald, Martin Wangler wird um 14 und um 16 Uhr halbstündige Kostproben seiner Kunst zum Besten geben. Wer ihn kennt, weiß dass dies auf authentische, humorvolle und gleichzeitig tiefsinnige Weise erfolgt. Denn die Bühnenfigur Fidelis Waldvogel schaut dabei auf Alltägliches, Kurioses, Menschliches. Mit dieser Figur wurde Martin Wangler unter anderem mit dem baden-württembergischen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Bereits um 12 Uhr gibt Wangler, auch bekannt aus der beliebten Schwarzwald-Serie „Die Fallers“, in der Schwarzwaldhalle auf der Bühne von Schwarzwaldradio eine Autogrammstunde.
 
Der Schwarzwaldtag ist auch der Anni-Familientag. Das Maskottchen der Schwarzwald Tourismus wird den ganzen Tag über auf dem Messegelände sichtbar sein. Unterwegs ist Anni mit einer Rätselgeschichte, bei der es abends von Anni-Geschirr über Anni-Wanderpfad für die ganze Familie schöne Preise zu gewinnen gibt. Die Anni-Zeichnerin Katja Schneider wird an diesem Sonntag um 17 Uhr mit Annis Welt ebenfalls auf der Bühne der Oberrheinhalle zu Gast sein. Moderiert wird das Bühnenprogramm von Uwe Baumann.
   
Schon beim Betreten der Schwarzwaldhalle ist sie augenfällig, die Probierbar #heimat mit sechs Brauereien und deren 22 Biersorten an Bord. Hinzu kommen 16 Aussteller mit Gin und Rum. Natürlich darf probiert und verkostet werden. Vom Kaffee über Whisky bis hin zu Edelbränden und Spirituosen oder Möbel und Handwerk aus regionalem Holz, Schwarzwald ist überall!
 
Einmal durch den Schwarzwald, von der Oberrheinhalle bis zur Schwarzwaldhalle, begegnen die Besucher der Heimat. So auch beim Bund Heimat und Volksleben, der in der Schwarzwaldhalle das Thema Hanf aufbereitet und Endprodukte aus diesem Material zeigt, wie Tischwäsche, Fruchtsäcke, aber auch Schürzen und Hemden, wie sie zur Hanauer Tracht getragen wurden. Altes Trachtenhandwerk wird demonstriert. So kommt am 28. September eine Klöpplerin, am 29. September steht die Goldstickerei auf Hauben und Brusttüchern auf dem Programm. Am 30. September wird am Spinnrad gearbeitet und am 1. Oktober kann der Bollenhutmacherin beim Fertigen der traditionellen Kopfbedeckung zugeschaut werden. Am 4. Oktober wird dann noch eine Schäppelmacherin ihre Kunst demonstrieren, ehe am 5. Oktober noch einmal das Spinnrad betätigt wird. Drum herum gibt es viel Informationen zum Bund Heimat und Volksleben, dem größten Trachtendachverband Deutschlands. Ihm gehören zwischen Bodensee und Weinheim über 200 Trachtenvereine und Bürgermilizen mit rund 13.000 Mitgliedern an.
   
Wer noch Lust zum Bummeln hat, findet in der Schwarzwaldhalle auch allerlei touristische Angebote für die Region, um den Schwarzwald noch besser kennenzulernen. Kreatives und Selbstgemachtes wie Schmuck, Kindermode, Deko, Taschen, Accessoires und ausgefallene Unikate bieten Aussteller im Rahmen des Kunsthandwerkermarktes im Foyer der Oberrheinhalle an. Auch hier dürfen die Besucherinnen und Besucher schwach werden und nach Herzenslust stöbern.
     
Eintrittskarten
Der Eintritt zur Oberrhein Messe beträgt fünf Euro im Vorverkauf und sechs Euro an der Tageskasse. Kinder und Jugendliche zwischen sechs bis 17 Jahre zahlen zwei Euro und das Familienticket kostet 13 Euro. Karten sind unter www.oberrhein-messe.de, www.reservix.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kostenlos ist der Transfer mit Bussen vom Bahnhof bzw. vom Park-and-Ride am Flugplatz.
       
Rund 500 Aussteller sind in neun Messe-Bereichen auf der Oberrhein Messe vertreten
Gesundheit & Leben | Mode & Beauty | Wohnen & Haushalt | Bauen & Energie | Freizeit & Mobilität | Schlemmen & Genießen | Kunst, Design & Kreativität | Heimat, Region & Tourismus | Garten & Landtechnik
 
Zudem laden acht Themenwelten zum Verweilen ein
Tierhalle | Bauernmarkt | Schwarzwaldhalle | Kosmos Schwarzwald | Windy Haus | Herbstzauber | Festhalle 4 | Bella Italia
 
Weitere Informationen sind unter www.oberrhein-messe.de erhältlich. Für Fragen steht das Team der Messe Offenburg unter info@messe-offenburg.de oder Telefon +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.

 

 

11.09.2019

Entdeckungstour auf der Oberrhein Messe

Vielfalt von Koch Show, Latte Art, Beauty Lounge bis zur eigenen Kosmetikherstellung / Schnupper-Golfkurse zu gewinnen
 

Offenburg. Neueste Modetrends, Wellness und Kosmetik, Kulinarik, aber auch Golfen und Gesundheit locken die Besucher vom 28. September bis 6. Oktober zur traditionellen Oberrhein Messe in Offenburg. Mit rund 75 000 Besuchern ist sie eine der größten Verbrauchermessen im Südwesten.
 
In der Themenwelt Herbstzauber erwartet eine Beauty-Lounge die Damenwelt mit naturnaher Kosmetik, hergestellt aus Vitaminen, Kräuterauszügen und wertvollen Natursubstanzen. Alle Produkte können vor Ort getestet werden. Nebenan zaubern erfahrene Kosmetikerinnen ein schnelles Tages-Make-up und präsentieren, auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt, Produkte zur Gesichts- und Körperpflege sowie die neusten Düfte. Eine Expertin in Sachen Stil und Kleidung gibt Tipps für ein stimmiges Äußeres. Nach einer Analyse von Körper und Gesichtsform findet sie die passenden Kleidungsstücke, Muster, Stoffe, Farben und Accessoires. Täglich beantwortet die Fachfrau zwischen 14 und 16 Uhr Fragen der Besucher zu Styling, Make-up und Trends.
 
Ergänzt wird das Angebot der Herbstzauber-Halle durch die täglichen Koch Shows mit Alexander Kuhn und die Kreativworkshops mit Irene Kuhn. Vom 28. September bis 2. Oktober, täglich ab 11.30 Uhr, 12.30 Uhr und ab 13.30 Uhr und ab dem 3. Oktober täglich 11.30 Uhr und 14 Uhr zeigt der erfahrene Koch aus Kehl, wie die Rezepte für ein Rote Beete Carpaccio mit Rucola und Aprikosendressing, Salzkipferl oder die traditionsreichen Schneeballen mit Vanillesauce in der eigenen Küche gezaubert werden können. Die Zuschauer können anschließend probieren und erhalten auf Wunsch auch die Rezepte ausgedruckt mit nach Hause. Ergänzend zum Küchenzauber zeigt Irene Kuhn, wie man selbst ein Kräuteröl, Kräutersalz oder Kräuteressige herstellt. Auch vermittelt sie das Know-how, wie Meersalz als Peeling für die Haut selbst gefertigt werden kann. Die Keativworkshops finden am Samstag, 28. September und Sonntag, 29. September jeweils um 15 Uhr sowie am Donnerstag, 3. Oktober um 16 Uhr statt. Je nach Kreativworkshop ist ein Kostenbeitrag zwischen einem und drei Euro fällig. Natürlich dürfen die Eigenproduktionen mitgenommen werden. Organisiert werden Koch Show und Kreativworkshops von der Volkshochschule Offenburg.
 
Die Königsdisziplin der Barista-Coffee-Master können die Messebesucher bei der Latte Art Show bewundern. Hier wird die Kunst des Zeichnens beim Eingießen der aufgeschäumten Milch in die Tasse gezeigt. Bei Vorführungen geben die Meister wichtiges Wissen weiter und zaubern schöne Dekors. Interessenten können sich auch zu Schulungen anmelden. Die Show findet am 30. September um 15 Uhr, am 3. und 5. Oktober jeweils um 13.30 Uhr statt.
 
In bewährter Weise wird ab dem 3. Oktober zweimal täglich im Herbstzauber, nämlich um 13 und 15.15 Uhr die Modenschau, arrangiert von Sabine Späth von der Agentur Top S, stattfinden, zusätzlich um 11, 14 und 16 Uhr im großen Saal der Oberrheinhalle. Sie zeigt mit ihren Models die neuesten Trends für Herbst und Winter, aber auch Accessoires wie Schmuck und Taschen werden auf dem Catwalk in Szene gesetzt.
   
Innehalten, den Klängen des Musikers Adriano de Santis lauschen und ein wenig im italienischen Flair versinken mit Kulinarik, Mode, Sandstrand und Palmen. Diesen kleinen Traum für zwischendurch bietet die Themenwelt „Bella Italia“, eine Oase im Messetrubel. Schon beim Betreten strömen dem Besucher die Aromen von Espresso, Pizza, eingelegten Oliven, Käse und Pesto entgegen. Verkosten ist angesagt, denn Weine, Aperitif, Eisspezialitäten, Salami oder Schinken sind verführerische Produkte, die zum Mitnehmen verlocken. Offenburgs Partnerstadt Pietra Ligure präsentiert sich mit seinem touristischen Angebot sowie Produkten aus der Region am Mittelmeer. 
  
Zu mehr Nachhaltigkeit und hier „Vermeidung von Lebensmitteln“ informiert das Ernährungszentrum Ortenau mit der gleichnamigen Ausstellung des Amts für Abfallwirtschaft beim Ortenaukreis. Aufgezeigt wird, was jeder einzelne tun kann, zum Beispiel sinnvoll einkaufen, richtige Lagerung und Vorratshaltung oder eine gute Planung von Festen. Die Ernährungsberaterinnen informieren, beraten und bieten auch Führungen an. Aus altem Brot werden vor Ort Knödel oder leckere Croutons hergestellt. „Es soll bei uns duften und es darf probiert werden“, betont die Leiterin des Ernährungszentrums, Luzia Bollack-Beuschlein.
 
Weitere Themen in den Messehallen Gesundheit und Leben drehen sich um Leben im Alter, Heilmittel, aber auch Salben, Kräuter, Pediküre und Maniküre, Massagen, einfach alles was zu mehr Wohlgefühl beiträgt und das alltägliche Leben erleichtert.
  
Bei der Oberrhein Messe geht es auch sportlich zu. Am Montag, 30. September steht der Golf Tag im Programm. Der Golfclub Ortenau aus Lahr-Reichenbach präsentiert den Golfsport auf dem Freigelände gegenüber der Schwarzwaldhalle (Halle 3). Um 11 und 15 Uhr findet je eine Schnupperstunde à 60 Minuten statt. Unter Anleitung von Berufsgolfer Balázs Molnár und André Meyer können erste Schläge an einem Übungstool ausprobiert werden. Die Besucher erhalten allgemeine Informationen zum Golfsport. Außerhalb der Kurse können jederzeit Pitchen und Putten ausprobiert werden.
  
Tipp: Außerdem startet der Club ein kleines Gewinnspiel, bei dem ebenfalls Schnupperkurse auf der Golfanlage in Lahr-Reichenbach sowie Sachpreise gewonnen werden können.
   
Eintrittskarten
Der Eintritt zur Oberrhein Messe beträgt fünf Euro im Vorverkauf und sechs Euro an der Tageskasse. Kinder und Jugendliche zwischen sechs bis 17 Jahre zahlen zwei Euro und das Familienticket kostet 13 Euro. Karten sind unter www.oberrhein-messe.de, www.reservix.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kostenlos ist der Transfer mit Bussen vom Bahnhof bzw. vom Park-and-Ride am Flugplatz.
      
Rund 500 Aussteller sind in neun Messe-Bereichen auf der Oberrhein Messe vertreten
Gesundheit & Leben | Mode & Beauty | Wohnen & Haushalt | Bauen & Energie | Freizeit & Mobilität | Schlemmen & Genießen | Kunst, Design & Kreativität | Heimat, Region & Tourismus | Garten & Landtechnik
    
Weitere Informationen sind unter www.oberrhein-messe.de erhältlich. Für Fragen steht das Team der Messe Offenburg unter info@messe-offenburg.de oder Telefon +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.
     

    

05.09.2019

Maskottchen Windy bezieht sein eigenes Haus

NISSAN-Riesenrad zeigt sich wieder als Wahrzeichen der Oberrhein Messe / Tipp: Kinder-Ralley


Offenburg. Das Symbol der Oberrhein Messe - das NISSAN-Riesenrad - wird auch in diesem Jahr zur Herbstmesse vom 28. September bis 6. Oktober seine Runden drehen. Ein Hingucker ist das NISSAN-Riesenrad mit seinem Gesamtgewicht von 150 Tonnen und 38 Metern Höhe. Sechs Schwertransporte und ein Autokran werden benötigt, um das Wahrzeichen auf dem Messegelände aufzubauen. 12 000 Glühbirnen bringen es abends zum Leuchten und machen das Symbol weithin sichtbar. Eine Fahrt im NISSAN-Riesenrad kostet 1,50 EUR. Traditionell dürfen dabei Zuckerwatte oder gebrannte Mandeln nicht fehlen.
 
Und mit Sicherheit werden die Besucher in diesem Jahr dem Herbstmesse-Maskottchen Windy begegnen. Vielleicht fährt der ein oder andere Besucher auch mit Windy eine Runde auf dem NISSAN-Riesenrad oder auf dem Kinderkarussell, welches ebenfalls seine Kreise im Freigelände dreht. Momentan ist Windy bereits tatkräftig dabei, für die Oberrhein Messe sein eigenes Haus zu bauen. Ein Haus voller Ideen und Kreativität für Klein und Groß, das zum Mitmachen einlädt.
 
Im Windy Haus wird über die neun Messetage einiges geboten. So kann die Weltneuheit Lego Hidden ausprobiert, die Magie des Puppentheaters erlebt oder im Kreativ-Workshop mitgebastelt werden. Auch der Lesetag am 1. Oktober von der Lesewelt Ortenau wird für Inspiration sorgen. Vom Kindertanz über Zauberer und Bauchredner, der Brettspiel- und Puzzleecke, dem Kinderschminken und den Mal-Workshops hat sich Windy für die ganze Familie viel einfallen lassen. Und selbstverständlich wird auch das Maskottchen Windy selbst vor Ort sein. Das gesamte Programm vom Windy Haus ist unter www.oberrhein-messe.de abrufbar.
 
Modewelten 
Bühne frei heißt es vom 3. bis 6. Oktober täglich um 11, 14 und 16 Uhr im Großen Saal der Oberrheinhalle und um 13 und 15.15 Uhr in der Themenwelt Herbstzauber. Sabine Späth, von der Internationalen Agentur Top S, freut sich schon auf die Oberrhein Messe. Gezeigt wird alles von der aktuellen Herbst-/Wintermode, über Trachten, Brautmode bis hin zu Kindermode, Taschen und Accessoires. Besonders stolz ist Sabine Späth auf die Models, die bei den letzten Castings gewonnen haben und nun ihre Laufbahn vorantreiben.
 
Auch in diesem Jahr findet im Rahmen der Oberrhein Messe wieder das STAZ/Guller Model-Casting statt. Der Vorentscheid ist am 29. September um 10.30 Uhr und das Finale am 6. Oktober um 14 Uhr im Großen Saal der Oberrheinhalle.
  
TIPP: Kinder-Ralley
Besonders beliebt auf der Oberrhein Messe ist die Kinder-Ralley, die den Kleinen mit Spaß und Freude den Weg über das Messegelände zeigt. Besucher können sich die Ralley-Bögen direkt an der Info in der Oberrheinhalle abholen. „Nach der erfolgreichen Entdeckertour der Kleinen erwartet sie ein Geschenk an der Info. Die Ralley zu planen macht unheimlich viel Freude. Denn das Lachen der Kinder ist die größte Belohnung“ freut sich Dorothee Braun, Teamleitung Marketing, auf die strahlenden Gesichter.
  

Eintrittskarten
Der Eintritt zur Oberrhein Messe beträgt fünf Euro im Vorverkauf und sechs Euro an der Tageskasse. Kinder und Jugendliche zwischen sechs bis 17 Jahre zahlen zwei Euro und das Familienticket kostet 13 Euro. Karten sind unter www.oberrhein-messe.de, www.reservix.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kostenlos ist der Transfer mit Bussen vom Bahnhof bzw. vom Park-and-Ride am Flugplatz.
    
Rund 500 Aussteller sind in neun Messe-Bereichen auf der Oberrhein Messe vertreten
Gesundheit & Leben | Mode & Beauty | Wohnen & Haushalt | Bauen & Energie | Freizeit & Mobilität | Schlemmen & Genießen | Kunst, Design & Kreativität | Heimat, Region & Tourismus | Garten & Landtechnik
  
Weitere Informationen sind unter www.oberrhein-messe.de erhältlich. Für Fragen steht das Team der Messe Offenburg unter info@messe-offenburg.de oder Telefon +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.

 
 


24.07.2019

Die Dorfrocker kommen zur Oberrhein Messe

Eröffnungs-Konzert der Dorfrocker ist im Ticket der Oberrhein Messe bereits enthalten

Offenburg. Mit den Brüdern Tobias, Markus und Philipp startet die Oberrhein Messe in diesem Jahr mit einem durchweg positiven Lebensgefühl. Das Eröffnungskonzert der Dorfrocker findet am 28. September um 11.30 Uhr im Großen Saal der Oberrheinhalle statt. Der Eintritt zum Konzert ist im Messeticket bereits enthalten.

Vor über 10 Jahren waren die Dorfrocker erstmals in Florian Silbereisens ARD-Show mit Lederhose und E-Gitarre aufgetreten und wurden schnell zum Vorreiter der neuen deutschen Volksmusik, denn was sie machen, das machen sie mit Herzblut. Ihr Song „Dorfkind“ wurde zum Hit, der mittlerweile landauf, landab überall voller Inbrunst gesungen wird. Nach zwei erfolgreichen Alben in den TOP10 der deutschen Album Charts legen die Dorfrocker mit ihrem Werk „Hallo Alle Mann“nach. Und die Dorfrocker sind dabei ihren Wurzeln treu geblieben. „Ich weiß wo meine Wurzeln sind“ singen sie zum Beispiel in ihrer Single „Wurzeln“ und zeigen damit, wie man traditionelle Werte wie Heimat mit modernen Beats vereint.

Wettbewerb für Kitas und Schulen
Auch die Kleinen kommen bei der Oberrhein Messe ganz groß raus. So hat die Messe einen Wettbewerb zum Bau von Nistkästen ausgelobt. Alle Schulklassen und Kitagruppen können sich daran beteiligen. Das Meisterwerk ist selbst herzustellen und darf keine fertigen Bausätze aufweisen. Zu den Bewertungskriterien zählen Kreativität, verwendete Naturmaterialien sowie Upcycling. Eine Jury aus Vertretern des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes sowie der Messe küren am 6. Oktober um 14 Uhr die Gewinner. Der erste Preis ist in Höhe von 300 EUR ausgelobt, gefolgt vom zweiten Preis mit 200 EUR und dem dritten Preis mit einem Preisgeld von 100 EUR. Die Meisterwerke werden während der gesamten Oberrhein Messe ausgestellt und können von den Besuchern bestaunt werden. Interessierte Teilnehmer senden bitte bis zum 20. September ein Bild ihres Nistkastens an oberrheinmesse@messe-offenburg.de.                                                                                                  

Eintrittskarten
Der Besuch des Konzerts der Dorfrocker ist im Eintritt der Oberrhein Messe bereits enthalten. Der Eintritt der Oberrhein Messe beträgt fünf Euro im Vorverkauf und sechs Euro an der Tageskasse. Kinder und Jugendliche zwischen sechs bis 17 Jahre zahlen zwei Euro und das Familienticket kostet 13 Euro. Karten sind unter www.oberrhein-messe.de, www.reservix.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kostenlos ist der Transfer mit Bussen vom Bahnhof bzw. vom Park-and-Ride am Flugplatz.
    
Rund 500 Aussteller sind in neun Messe-Bereichen auf der Oberrhein Messe vertreten
Gesundheit & Leben | Mode & Beauty | Wohnen & Haushalt | Bauen & Energie | Freizeit & Mobilität | Schlemmen & Genießen | Kunst, Design & Kreativität | Heimat, Region & Tourismus | Garten & Landtechnik
  
Weitere Informationen sind unter www.oberrhein-messe.de erhältlich. Für Fragen steht das Team der Messe Offenburg unter info@messe-offenburg.de oder Telefon +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.

Downloads der Dorfrocker: https://www.dorfrocker.de/halloallemann/presse-download

 


Subinhalte

  • Kurzinfo


    Oberrhein_Messe
     

       
    Nächster Termin
    26.09. - 04.10.2020
    Messe Offenburg

    Öffnungszeiten
    Täglich 10.00-18.00 Uhr

  • Eintrittspreise

    Vorverkauf

    Erwachsene       5 EUR

    Kinder               2 EUR

    Familienkarte   13 EUR


    Tickets

  • Die Geschenkidee

    Button_MessePlus

  • Newsletter

    Button_Newsletter

  • Ansprechpartner

    Lena Walter
    Presse
    presse@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-229