Red Sky Performance: Backbone

© Rita Taylor
© Rita Taylor

„Rau und durchweg überwältigend“, schreibt der Calgary Herald über das einstündige Werk „Backbone“ des kanadischen Modern-Dance-Ensembles Red Sky Performance.

Tatsächlich haftet der Choreographie etwas Archaisches, bisweilen gar Sakrales an. Da bearbeiten muskulöse Tänzer den Boden – die Erde! – rhythmisch mit Händen und Füßen. Sie recken sich wie anrufend zum Himmel. Oder das gesamte neunköpfige Ensemble dreht sich in magisch-manischer Ekstase bis zur schieren Erschöpfung. „Backbone“ bezeichnet den „Rückenknochen“, also unsere Wirbelsäule, das Rückgrat. Es gilt auch bei uns Europäern als Sinnbild körperlicher und moralischer Kraft, als Zeichen von Aufrichtigkeit: Man „hat Rückgrat“. Der Name bedeutet „Stamm am tiefen Wasser“, was auf die vielen Seen jener Landschaft hinweist. Mit Red Sky hat Sandra Laronde einen Stil geschaffen, der eine Symbiose aus Modern Dance und den Traditionen der sogenannten „Ersten Nationen“ ist – jener Völker, die Kanada vor Jahrtausenden schon besiedelten.

„Backbone“ ist eine indianisch-indigene spirituelle Vision dessen, was der Erde und ihre Berge sind - und was sie für uns alle sein könnten oder sollten.


 

 

Veranstalter:

Kulturbüro Offenburg
Weingartenstr. 34
77654 Offenburg
kulturbuero@offenburg.de

Veranstaltungsort:
Oberrheinhalle, Messeplatz
Termin:
27.01.2019, 19:00 Uhr

Subinhalte